NIAR’s ATLAS-Labor installiert SAMBA Pro-System in 2021

Unterhaching bei München, 14.01.2021 (PresseBox) – Das National Institute for Aviation Research (NIAR) an der Wichita State University (WSU) hat die Fiber Patch Placement (FPP)-Technologie für ihr Portfolio zukünftiger Produktionstechnologien für Verbundwerkstoffe ausgewählt. Bis Ende 2021 wird Cevotec ein SAMBA Pro Prepreg System im Advanced Technologies Lab for Aerospace Systems (ATLAS) des NIAR installieren.
Seit seiner Gründung im Jahr 1985 hat sich das National Institute for Aviation Research (NIAR) an der Wichita State University (WSU) zum führenden Luftfahrtforschungsinstitut der Vereinigten Staaten entwickelt. Mit fast 93.000 Quadratmetern Forschungs- und Bürofläche bietet das NIAR Forschung, Design, Tests, Zertifizierung und Training für die Luft- und Raumfahrt- und Fertigungsindustrie, die FAA, das Verteidigungsministerium und andere Regierungsbehörden.
NIAR wird nun sein Technologieportfolio mit einem SAMBA Pro Prepreg System von Cevotec erweitern.
„Wir freuen uns, unsere Vereinbarung zur Installation eines SAMBA Pro Systems für ATLAS im Jahr 2021 bekannt geben zu können“, sagt Thorsten Groene, Geschäftsführer von Cevotec. „Zusammen mit unserem US-Partner Composite Automation sind wir begeistert von diesem ersten FPP-System in den USA und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit NIAR.“
ATLAS Direktor Waruna Seneviratne ist überzeugt, dass die Integration der Fiber Patch Placement-Technologie in das ATLAS-Portfolio zu zukunftsweisenden Projekten führen wird.
„Wir freuen uns darauf, das SAMBA System zu erhalten und unser Portfolio an roboterbasierten Legetechnologien für Faserverbundstoffe weiter voranzutreiben“, sagte Seneviratne. „Die Flexibilität der Fiber Patch Placement Technologie wird vor allem für unsere F&E-Partner aus dem Verteidigungsbereich interessant sein.“
Das SAMBA Pro System, das über eine Ultraschallschneideinheit und eine aktive Materialkühlung verfügt, wird bis Ende 2021 für die Anwendungsentwicklung mit Industriekunden einsatzbereit sein.
„Wichita ist dafür bekannt, dass es die größte Konzentration von Flugzeugbauern in der Welt hat“, sagt John Melilli, Präsident von Composite Automation LCC. „Das ATLAS Lab von NIAR ist der perfekte Ort für das erste FPP-System in den USA, wo es sowohl kommerziellen als auch DOD-Kunden zur Verfügung stehen wird, um die Vorteile von Fiber Patch Placement für die automatisierte Produktion von komplexen Flugzeugstrukturen zu demonstrieren.“ Das neue System am NIAR ATLAS eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur Evaluierung und Entwicklung auf Basis der FPP-Technologie, einschließlich Materialcharakterisierungen, Anwendungs- und Prozessentwicklung, Prototyping und Bauteil-Tests.
Über NIAR
NIAR bietet Forschung, Prüfung, Zertifizierung und Schulung für Luftfahrt- und Fertigungstechnologien. Das 1985 gegründete NIAR hat ein Jahresbudget von 96 Millionen US-Dollar, beschäftigt 650 Mitarbeiter und verfügt über fast eine 93.000 Quadratmeter Labor- und Bürofläche an vier Standorten in Wichita, der Welthauptstadt der Luftfahrt. Zu den NIAR-Laboren gehören Additive Manufacturing, Advanced Coatings, Advanced Manufacturing, Aging Aircraft, Ballistics/Impact Dynamics, CAD/CAM, Composites/Advanced Materials, Crash Dynamics, Environmental/Electromagnetic Test, Full-scale Structural Test, Nondestructive Test, Reverse Engineering, Robotics/Automation, Virtual Engineering, eXtended Reality und der Walter H. Beech Wind Tunnel.
Weitere Informationen: www.niar.wichita.edu.
Kontakt:
Waruna Seneviratne, Ph.D., ATLAS Director, WSU-NIA
Phone: +1 316 978 5221
waruna@niar.wichita.edu
www.niar.wichita.edu
Über Composite Automation
Composite Automation, LLC ist der einzige Hersteller-Repräsentant in Nordamerika, der sich ausschließlich auf die Fertigung von Verbundwerkstoffen konzentriert. Als Multi-Line-Vertreter sind wir in der Lage, unseren Kunden komplementäre Technologien anzubieten und arbeiten eng mit ihnen zusammen, um individuelle Fertigungsprobleme zu lösen. Zusammen mit unseren Geschäftspartnern sind wir zu Fachexperten in der Prozessautomation für Composites geworden und unterstützen bei der Erstellung von Marktstudien, RFI, RFQ und Maschinen­spezifikationen, um die Herstellung von Verbundbauteilen zu automatisieren. Unser oberstes Ziel ist es, unseren Kunden bei der Suche nach innovativen Automatisierungslösungen einen Mehrwert zu bieten. 
Weitere Informationen: https://www.compositeautomation.com/
Kontakt:
Composite Automation, LLC
1121 Cape Coral Parkway West
Cape Coral, FL  33914
USA
Phone: +1 856 273 7565
john@compositeautomation.com
www.compositeautomation.com

Unternehmen: Cevotec GmbH