Automatische Disposition für Transportbeton

Pferdingsleben, 14.01.2021 (PresseBox) – Alles dreht sich um Beton: Die WDV2024TEAM hat eine ganze Branche in Gepäck. In der jüngsten Version ist eine Vielzahl neuer Anwendungsbereiche rund um Beton integriert worden. Neben der Beton-Disposition mit Integration von Pumpen wurde der Bereich zum Rohstoffzulauf weiter ausgebaut. Natürlich sind auch in dieser Version für alle Anwender die Funktionen zur papierlosen Belegwesen weiter vertieft worden. Auch Fremd-Lieferscheine aus Werken in denen nicht die WDV an der Waage bzw. Verladung installiert ist, können nun vollautomatisiert in die WDV übertragen und damit sofort fakturiert werden.
Was ist das Besondere an der WDV2024TEAM für die Betonbrache? Nahezu alle Prozesse eines Betonwerkes und deren Verwaltungen sind in der WDV2024TEAM abgebildet. Branchentypische Spezifika wie Rezepturen, DIN-Normen, Verbrauchsdaten der Inhaltsstoffe und Einkauf der Rohstoffe und Zusatzstoffe erfolgen automatisiert und ‚intelligent‘ nach definierten Vorgaben.
Absolutes Highlight ist jedoch die Beton-Disposition
Gut ausgelastete Werke und Fahrzeuge, hohe Termintreue und möglichst geringe Kosten in den Betonwerken – das ist mit der WDV2024TEAM realisierbar! Die „Automatisierte Disposition für Betonwerke“ ist eine Neuentwicklung, welche nach einer Bestellung die komplette Produktion und Anlieferung selbstständig und dynamisch steuern kann. Nach der Auftragseingabe passt das Programm zuerst sämtliche Abläufe an vorgegebene Ziele wie beispielsweise Kostenminimierung, optimierte Fahrzeug- oder Werksauslastung an und berechnet einen Arbeitsplan. Während der Produktion und der Anlieferung überwacht das System dann alle relevanten Parameter. Bei Abweichungen von der Idealvariante reagiert es zeitnah und selbstständig und schlägt sofort Optimierungen vor, um das gestellte Ziel zu erreichen.
Alle Aufträge, Fahrzeuge und Fahrzeiten der Fahrer sind auf einen Blick dargestellt. Auch hier werden branchenspezifische Besonderheiten mit der WDV2024TEAM abgebildet. Dazu gehören zum Beispiel Mindermengenzuschläge oder Wartezeiten auf der Baustelle. Augenmerk liegt auch auf dem Bereich Auswertungen. Hier bleiben keine Wünsche offen.

Unternehmen: PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG