Die exklusivsten Autos des neuen Jahres

Stuttgart, 13.01.2021 (lifePR) – Es gibt eine ganze Reihe von Autoherstellern, die auch einzelnen, sehr solventen Kunden ihr spezielles Wunschauto bauen. In diesem Jahr sind bislang drei Modelle bekannt, die so exklusiv und teuer sind, dass nur 40 Kunden bedient werden. auto motor und sport stellt die drei Luxusmodelle in seiner neuen Ausgabe 3 vor. Nur einen einzigen Kunden bedient Lamborghini mit dem Sondermodell SC20. Der solvente Kunde durfte sogar bei der Entwicklung des Einzelstücks mitwirken, das sich am Diablo VT Roadster sowie an Aventador J, Veneno Roadster und Concept S orientiert. Die Karosserie wurde aus Karbonfasern hergestellt und weiß mit blauen Akzenten lackiert. Angetrieben wird der Sportwagen von einem V12- Saugmotor mit 6,5 Litern Hubraum und einer Leistung von 770 PS bei 8500/min. Der Preis des Sondermodells ist unbekannt.
Immerhin 15 Kunden erlaubt McLaren für seinen Luxussportler Sabre. 2,7 Millionen Euro verlangt McLaren für den Sabre, der von einem Vierliter-Twin-Turbo-V8 kommt angetrieben wird. Der Motor bringt 835 PS auf die Straße. Die Spitzengeschwindigkeit soll bei 350 km/h liegen.
Die meisten Kunden glücklich macht Hennessey. Immer 24 Kunden dürfen den Venom F5 zum Preis von 2,05 Millionen Euro kaufen. Als Gegenwert erhalten sie einen Superlativ auf Rädern: Der 6,6-Liter-Twin-Turbo-V8 erzeugt eine Leistung von 1842 PS und 1617 Newtonmeter Drehmoment. Die Maximalgeschwindigkeit soll bei 500 km/h liegen. Der höchste Gang ist so lang übersetzt, dass theoretisch sogar 534 km/h möglich wären. Der Vorgänger, der Venom GT, erreichte „nur“ 435,31 km/h. Die Beschleunigungswerte des Venom F5: 0 bis 100 km/h in 2,6 Sekunden, 0 bis 200 km/h in 4,7 Sekunden, 0 bis 300 km/h in 8,4, 0 bis 400 km/h in 15,5 Sekunden.

Unternehmen: Motor Presse Stuttgart