Schweizer Tochterunternehmen gliedert sich auch namentlich in die ICS-Familie ein

Stuttgart, 11.01.2021 (PresseBox) – Zum 1. März 2020 haben sich Unternehmensname und Unternehmensadresse geändert: Die jetzige ICS Schweiz AG ist nach Affoltern am Albis im Kanton Zürich umgezogen.
In den vergangenen vier Jahren lag der Schwerpunkt des schweizerischen Tochterunternehmens auf Software- und Systementwicklungen für die Schienenfahrzeugtechnik. In Zukunft wird die ICS Schweiz AG branchenunabhängig Kunden bedienen können, die auf sichere Prozesse in komplexen Umgebungen Wert legen. Neben dem Geschäftsfeld Mobility fokussiert sich die Expertise der ICS auf die Bereiche Industrial Engineering und Information Security.
Olaf Hofer, Managing Director der ICS Schweiz AG, betont: „Unsere enormes Prozess- und Normwissen aus über 50 Jahren Erfahrung macht uns zum idealen Partner für funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit in jeglicher Form von kritischen Systemen“.
„THINK SAFE THINK ICS“ umfasst alle Leistungen, die die Verfügbarkeit, die Zuverlässigkeit, den Schutz sowie die Wartbarkeit von Software und Systemen gewährleisten. Die ICS Schweiz AG verwirklicht diesen ganzheitlichen Ansatz mit einem Team aus erfahrenen System-, Software- und Testingenieuren.

Unternehmen: Informatik Consulting Systems GmbH