Neues Modul im Fernstudium Informatik: Bildverarbeitung und Deep Learning

Trier/Koblenz, 11.01.2021 (lifePR) – Das berufsbegleitende Fernstudium Informatik, das die Hochschule Trier in Kooperation mit dem zfh – Zentrum Für Fernstudien im Hochschulverbund durchführt, bietet ein neues Modul an, das u.a. für hoch innovative Bereiche wie die, des autonomen Fahrens, der Robotik oder der Medizintechnik relevant ist – hier ist der Einsatz spezialisierter Bilderfassungssysteme weit verbreitet. Die Analyse derartiger Bilddaten erfordert den Einsatz leistungsfähiger, computergestützter Verfahren aus dem Bereich der Bildverarbeitung, welche darauf abzielen, eine automatisierte Interpretation der Bildinhalte vorzunehmen. In einer Vielzahl industrieller Anwendungen, angefangen von der automatisierten Produktion bis hin zur Qualitätssicherung werden optische Kamerasysteme eingesetzt, um effizient und berührungslos Produktionsprozesse zu überwachen oder zu steuern.
Ziel des Moduls
In dem neuen Modul werden grundlegende Methoden der Bildverarbeitung vorgestellt und deren praktischen Einsatz demonstriert Der Fokus liegt dabei auf der gesamten Verarbeitungskette, ausgehend von der Bildvorverarbeitung zur Bildverbesserung, über Segmentierungsverfahren bis hin zur Merkmalsextraktion zur Klassifikation von Bildinhalten.
Neben der algorithmisch geprägten, klassischen Bildverarbeitung werden weiterhin die sich gegenwärtig sehr dynamisch entwickelnden Methoden tiefer Neuronaler Netze (Deep Learning) zur Bild- und Szeneninterpretation behandelt. Das Ziel des Moduls liegt dabei sowohl in der Vermittlung der theoretischen Grundlagen als auch in der konkreten Realisierung der behandelten Verfahren.
Informatik für Quereinsteiger
Der Masterfernstudiengang Informatik (Aufbaustudium) ist ein weiterbildendes anwendungsorientiertes Studium. Es richtet sich an Quereinsteiger/innen mit informatikfernem Erststudium und an Interessierte ohne Studium, die beispielsweise ihre in der Praxis erworbenen Informatikkenntnisse wissenschaftlich fundiert ausbauen möchten. Dabei können sie sich vom Zertifikat bis zum international anerkannten Titel Master of Computer Science weiterqualifizieren. Das Besondere daran ist, dass sie sich nicht gleich für ein ganzes Studium entscheiden müssen, sondern zunächst ein Modul belegen – wie etwa das neue Modul Bildverarbeitung und Deep Learning – und nach jedem Semester entscheiden können, ob sie weiterstudieren möchten. Auch beruflich Qualifizierte ohne Erststudium und auch ohne Abitur haben die Möglichkeit über eine Eignungsprüfung ins Studium einzusteigen.
Fernstudieninteressierte können sich bis zum 15. Januar 2021 beim zfh anmelden: www.zfh.de/anmeldung
Weitere Informationen unter: https://www.zfh.de/master/informatik/
und https://www.hochschule-trier.de/go/fernstudium

Unternehmen: zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund