„Wir sorgen für Hygiene – Sie für Ihr Business“

Offenburg, 05.01.2021 (lifePR) – 2020 war das Jahr, das deutlich machte, wie fragil unsere Welt ist und wie stark das Leben der Menschen auf der Erde miteinander verknüpft ist. Es hat auch gezeigt, was Menschen schaffen können, wenn sie in ihrer Existenz bedroht sind. Die Corona Pandemie hat dem Thema Hygiene zu einer bislang nie dagewesenen Bedeutung verholfen. Abstandswahrung, Mundschutz, Händedesinfektion: Sie gehören mittlerweile zum Alltag – auch an Arbeitsplätzen, wo sie zuvor nie ein Thema waren. Eines ist klar geworden, Gesundheit ist das Wichtigste und die Voraussetzung dafür ist Hygiene. Wenn sie nicht gewährleistet ist, ist das Leben bedroht.
Für das Unternehmen Meiko gehört Hygiene schon seit seinen Anfängen, also seit über 90 Jahren, zu den Kernkompetenzen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Mit dem Slogan „Wir sorgen für Hygiene – Sie für Ihr Business“ geht das Unternehmen in das neue Jahr und nimmt seine Kunden mit. Meiko macht Mut und will zeigen, dass sie auch 2021 auf den Hygienespezialisten zählen können. Der CEO Dr.-Ing. Stefan Scheringer lässt keinen Zweifel zu: Kunden sind jetzt und in Zukunft mit Meiko auf der sicheren Seite.
„Wir bei Meiko denken in den Prozessen unserer Kunden – und erschaffen daraus Technologien. Damit sichern wir eine der wichtigsten Voraussetzungen für Gesundheit und Sicherheit: Hygiene!
Wer Sicherheit verspricht, muss Sicherheit geben. Daher arbeiten wir mit Menschen zusammen, denen die Welt dies zutraut.
Zum Beispiel mit Hygienikern und Virologen. Wie Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Friedrich von Rheinbaben, der uns half, unseren Kunden gleich zu Beginn der Corona-Pandemie Sicherheit zu geben: Coronaviren werden mit der Meiko Technik erfolgreich inaktiviert.
Oder Hygienefachärzten wie Prof. Dr. med. Prof. h.c. Walter Popp, der das Gutachten für unser TopClean M erstellte. Seither vertrauen tausende Feuerwehrleute darauf, dass ihre Atemschutzmasken ausschließlich das tun, was sie sollen: sie schützen.
Oder der kanadischen Mikrobiologin Dr. Elizabeth Bryce, die unseren Steckbeckenspülern in einer groß angelegten Untersuchung das beste Schnittstellendesign attestierte – nachzulesen im American Journal of Infection Control.
Dass sie außerdem Pflegeutensilien höchst wirksam von Bakterien und insbesondere Sporen des Typs Clostridium Difficile (mittlerweile Clostridioides difficile) befreien, bestätigte uns das unabhängige Hygieneinstitut HYGCEN Germany GmbH.
Das Wichtigste ist und bleibt letztendlich für uns die Frage: Was braucht die Welt? Im Moment mehr Gesundheit und Sicherheit denn je. Wir geben das ‚Mehr‘ so gut wir können. Weil wir wissen: Wir werden am Ende an der Sinnhaftigkeit unseres Tuns gemessen. Und am Zweck, den wir erfüllen.“
Dr.-Ing. Stefan Scheringer, CEO der MEIKO Gruppe
Für seine Kunden hat das Unternehmen ein umfangreiches Dossier zum Thema Hygiene auf seiner Unternehmenswebsite sowie den Websites der einzelnen Marktorganisationen der verschiedenen Regionen zusammengestellt. Es beantwortet sowohl Fragen zur Hygienekompetenz des Unternehmens in den unterschiedlichen Branchen als auch zu dort üblichen Prozessen, gibt Hilfestellung, klärt auf und zeigt dezidiert die Vorteile maschineller gegenüber manueller Reinigung bzw. Desinfektion.
www.meiko-global.com/hygiene

Unternehmen: MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG