Die Ampel steht auf grün

Wiesloch, 29.12.2020 (lifePR) – Die Ampel kennt man ja eigentlich aus dem Straßenverkehr. Was hat sie denn jetzt mit dem Frühstück zu tun? Nun ja, im Chaos aller Ernährungstipps verliert man ja schnell mal den Überblick. Oft weiß man gar nicht mehr, worauf man eigentlich achten soll. Um das Thema Ernährung etwas zu vereinfachen, schauen wir uns das Problem der täglichen Säurebelastung an. Die entsteht ja oft bereits beim Frühstück.
Mit Hilfe eines Ampelsystems kann diese Säurebelastung einfach und schnell abgeschätzt werden. Für die „Ampel“ wurde die Säureentwicklung verschiedener Lebensmittelgruppen berechnet, sodass man die Säurebelastung über einen ganzen Tag schnell und einfach überprüfen kann. Zudem lassen sich leckere Alternativen für Gerichte finden, die eine hohe Säurebelastung mit sich bringen, damit sie unseren Säuren-Basen-Haushalt nicht durcheinander bringen.
Und so geht´s: Schauen Sie unter http://www.niere-azidose.de/ernaehrung.html vorbei, verschaffen Sie sich einen Überblick zur Säurebelastung einzelner Lebensmittelgruppen. Optimieren Sie Ihre Mahlzeiten um einer Übersäuerung vorzubeugen.

Unternehmen: DBM Wissen schafft GmbH