Homeoffice jetzt auch für den Telekommunikationshandel mit der Mobilfunk Börse möglich

Kassel, 22.12.2020 (PresseBox) – Die Corona-Krise belastet zahlreiche Wirtschaftszweige in Deutschland. Sie macht auch vor den Franchisenehmern und freien Händlern in der Mobilfunkbranche nicht halt. Während administrative Arbeitsplätze verschiedenster Unternehmen mit simplen Mitteln in das Homeoffice verlagert wurden, gestaltet sich die Aufrechterhaltung des Betriebes am PoS für die lokalen TK-Fachhändler als kaum umsetzbar. Die Mobilfunk Börse möchte nun allen lokalen Mobilfunkshops unter die Arme greifen und präsentiert eine flächendeckende Lösung, um den PoS Absatz weiterzuführen.
Deutschland befindet sich im Lockdown. Das lohnende Jahresendgeschäft fällt demzufolge für viele Partner gering aus. Viele Netzbetreiber haben dieses Szenario vorausgesehen und durch gelockerte Zielvereinbarungen oder finanzielle Vorauszahlungen ihre Partner unterstützt. Ergänzt durch die staatlichen Corona Hilfen ist für viele Händler der Existenzverlust in diesem Jahr erstmal vom Tisch. Dennoch ergibt sich die Frage, ob Bestandskunden ihren bisherigen Händlern auch über diese schwierige Zeit hinweg treu bleiben. Immerhin bleibt bei einem anstehenden Vertragsablauf nicht viel Zeit. Ein Ende des Lockdowns kann nur vorsichtig datiert werden. Eine große Sorge der TK-Fachhändler besteht darin, ihren Kundenstamm an den online Handel zu verlieren.
Die Eröffnung eines Partnershops innerhalb der online Plattform Mobilfunk Börse ist als Erweiterung des PoS um eine virtuelle Verkaufsfläche zu sehen. Durch den stark regionalen Charakter entsteht für Fachhändler als auch regionale Interessenten ein ganz neuer online Mobilfunkmarktplatz. Der Partnershop ist ein Abbild des örtlichen Mobilfunkshops und kann von regionalen sowie überregionalen Seitenbesuchern gefunden werden. Die Partnershops werden von den Händlern selbst über ein Dashboard individualisiert. Neben den rein informativen Feldern wie Öffnungszeiten, Bildern, Kontaktdaten und Impressum werden auch die eigenen Tarifangebote des jeweiligen Händlers eingepflegt. Der Besuch des online Shops gleicht also dem Bild, welches potentiellen Interessenten bei einem Schaufensterbummel durch die Innenstadt, geboten wird. Zusätzlich zum eigenen Internetauftritt mit integriertem online Shop bietet die Plattform ihren Partnern aber noch einen weiteren großen Vorteil: den Leadpool.
Die Mobilfunk Börse ermöglicht es Verbrauchern, sogenannte Vertragsanfragen zu veröffentlichen, um die Suche nach dem bedarfsgerechten Mobilfunktarif zu erleichtern. Diese Leads werden den Partnershops gebündelt zur Verfügung gestellt. Individuelle Angebote können durch benutzerfreundliche Tools von den Partnern an die Interessenten abgesendet werden. Es obliegt dann dem Verfasser der Anfrage, ob das Angebot angenommen wird oder nicht. Den Vertragsabschluss hat die Plattform bewusst individuell gestaltet. Von Onlineabschlüssen bis zu einer Unterzeichnung am PoS kann der Kunde frei wählen.
Ein Partnershop kann 24/7 kostenlos von den TK Fachhändlern gepflegt und genutzt werden. Dabei spielt es keine Rolle, wo sich der Händler oder Kunde gerade aufhält. Homeoffice ist also auch für alle TK Fachhändler mit der Mobilfunk Börse möglich. Die Betreuung von Bestands- und Neukunden wird einfach über den Partnershop weitergeführt. 

Unternehmen: Mobilfunk Börse MFB GmbH