Die drei besten Dachdecker aus Baden-Württemberg

Karlsruhe, 18.12.2020 (lifePR) – Zur Gesellenprüfung 2019/2020 im Dachdeckerhandwerk traten 102 Auszubildende an, darunter vier Frauen. 91 haben erfolgreich bestanden.
Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die traditionelle Freisprechungsfeier des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg in diesem Jahr in der gewohnten Form nicht stattfinden. Dennoch haben alle JunggesellInnen pünktlich ihre Gesellenbriefe und Glückwünsche zum Abschlusserfolg erhalten.
Wie jedes Jahr wurden auch in diesem die drei Landessieger im Zuge des Leistungswettbewerbes der deutschen Handwerkerjugend auf Basis der Gesellenprüfungsnoten gekrönt.
Den ersten Platz mit 93,7 Punkten in der Praxisprüfung sicherte sich Paul Dienemann vom Ausbildungsbetrieb Paul Zimmermann in Offenburg. Der Wanderpokal geht somit für ein Jahr in den Besitz der Firma Zimmermann über. Zweiter Landessieger ist Riccardo Albanese mit 91,4 Punkten von der H. Wolf GmbH in Engen, gefolgt von Jana Görgen mit 90,1 Punkten von der Firma FBS-Bedachungen in Hemmingen. Beim Bundesentscheid im kommenden Jahr wird Jana Görgen für Baden-Württemberg antreten.
 „Wir gratulieren zu diesen herausragenden Leistungen und sind stolz auf unseren Dachdeckernachwuchs in Baden-Württemberg“, so Michael Braunwarth, Landesbeauftragter für Bildung des Dachdeckerinnungsverbands BW. „Dass die Anzahl der weiblichen Auszubildenden und Jungesellinnen stetig wächst, ist sehr erfreulich. Wir wünschen Jana Görgen viel Glück und Erfolg beim Bundesentscheid in Mayen“.

Unternehmen: Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Landesinnungsverband