Starke politische Kompetenz: Neue Mitglieder im Kuratorium von World Vision

Friedrichsdorf/Berlin, 14.12.2020 (lifePR) – Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision hat drei neue Mitglieder für ihr Kuratorium gewinnen können. Tanja Gönner (Vorstandssprecherin der GIZ), Dr. Philipp Rösler (ehemaliger Vizekanzler), und Prof. Dr. Lars Castellucci (MdB) verstärken das Gremium ab sofort.
„Wir freuen uns sehr über die neuen Mitglieder unseres Kuratoriums“, erklärte der Vorstandvorsitzende von World Vision, Christoph Waffenschmidt. „Mit Tanja Gönner, Philipp Rösler und Lars Castellucci können wir uns noch stärker für die Rechte von Kindern einsetzen als schon bisher. Gerade der Sachverstand und die vielfältigen Kontakte der neuen Mitglieder in Politik und Gesellschaft stärken unsere Arbeit für die ärmsten Kinder dieser Welt.“
Tanja Gönner (51) ist Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Mitglied der CDU und hatte verschiedene Positionen als Ministerin des Landes Baden-Württemberg inne.
„Konflikte, Krisen, Klimawandel – all diese Themen beschäftigen die Welt auf den unterschiedlichsten Ebenen. Oft wird dabei ein Blick völlig vergessen, der wichtig ist. Es ist der der Kinder. World Vision kümmert sich darum, diesen Kindern eine Stimme zu geben. Für diese Arbeit braucht es Fürsprecher – auf vielen Ebenen und in den unterschiedlichsten Ländern. Ich freue mich, Teil des Unterstützernetzwerkes für die Interessen der Kinder zu sein.“ 
Dr. Philipp Rösler (47) ist seit 2019 Mandatsträger in mehreren Aufsichtsräten von Unternehmen. Von 2009 bis 2011 war der ehemalige FDP-Politiker Bundesgesundheitsminister und von 2011 bis 2013 Bundeswirtschaftsminister, Vizekanzler und FDP-Bundesvorsitzender. Von 2014 bis 2017 fungierte Rösler als Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Stiftung World Economic Forum (WEF) in der Schweiz.
„Das Engagement bei World Vision ist sehr erfüllend, denn als Baby wurde ich noch während des Vietnamkrieges nach Deutschland adoptiert. Dank meiner Eltern und der Hilfe vieler Menschen hatte ich eine großartige Kindheit, Zugang zu Bildung und Ausbildung und alle Chancen der Welt. Es ist das Mindeste nun etwas zurückzugeben.“ 
Prof. Dr. Lars Castellucci (46) ist seit 2013 Mitglied im Deutschen Bundestag. Er ist Sprecher für Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion und außerdem stellvertretender innenpolitischer Sprecher sowie Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften der SPD-Fraktion.
„Vertreter von World Vision und ich haben im Februar 2020 zeitgleich Europas schreckliches Flüchtlingscamp Moria auf Lesbos besucht. Bis heute lassen mich vor allem die vielen Kinder nicht los. Sie haben unter solchen elenden Bedingungen nichts verloren, und schon gar nicht auf europäischem Boden. Wir müssen „Gemeinsam stark für Kinder“ sein, deshalb unterstütze ich World Vision gerne im Kuratorium.“
Das Kuratorium von World Vision ist ein beratendes Gremium. Seine Mitglieder setzen sich ehrenamtlich für die Anliegen der Organisation ein. Weitere Informationen zu den Mitgliedern des Kuratoriums finden Sie unter: https://www.worldvision.de/informieren/ueber-world-vision/organisation/kuratorium

Unternehmen: World Vision Deutschland e.V.