Drei GEDA-Kraftpakete für Russland

Asbach-Bäumenheim, 10.12.2020 (PresseBox) – .
In der russischen Region Amur, nahe der Stadt Svobodny, entsteht derzeit eine Erdgasförderanlage, die nach ihrer Fertigstellung zu den größten der Welt zählen wird.
Auf einer Fläche von über 800 Hektar sollen künftig 42 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr gefördert werden. Neben Erdgas produziert die Anlage weitere wertvolle Komponenten, wie Helium, Propan, Butan oder Ethan, die unter anderem in der petrochemischen Industrie Verwendung finden.
Geplant sind insgesamt sieben eigenständig arbeitende Produktionszüge – jeder mit einer Gesamtkapazität von sieben Milliarden Kubikmetern Erdgas pro Jahr – die nach und nach realisiert werden. Zwei der Produktionszüge sollen bereits nach dem ersten Bauabschnitt den Betrieb aufnehmen. Danach wird die Förderungskapazität jährlich um einen weiteren Produktionszug erweitert.
Die Gasaufbereitungsanlage spielt eine Schlüsselrolle in der über die sibirische Gasleitung geplanten Erdgasversorgung nach China. Das Investitionsvolumen schlägt mit sage und schreibe rund 13 Milliarden US-Dollar zu Buche.
Optimale Baustellenlogistik
Das serbische Bauunternehmen VELESSTROY verantwortet die gesamten Bau-, Installations- und Elektroarbeiten des mega-Projekts.
Um einen reibungslosen Ablauf während der gesamten Bauphase zu gewährleisten, haben sich die Verantwortlichen bei VELESSTROY für Höhenzugangstechnik des Herstellers GEDA GmbH aus dem bayerischen Asbach-Bäumenheim entschieden. Auf der Baustelle der Amur-Erdgasförderanlage kommen sowohl ein Personen- und Lastenaufzug vom Typ GEDA PH 2032 650 sowie zwei Personen- und Lastenaufzüge GEDA BL 2000 zum Einsatz.
GEDA PH 2032 650 – bewährte Technik für schwere Lasten und große Höhen
Mit einer durch einen Frequenzumrichter gesteuerten Hubgeschwindigkeit von 0-40-65-90 m/min. erreicht der GEDA PH 2032 650 eine Förderhöhe von bis zu 400 Metern. Die Aufbauhöhe des Aufzugs an der Amur Erdgasförderanlage beträgt 50 Meter.
Der Frequenzumrichter ermöglicht sanftes An- und Abfahren mit geringem Anlaufstrom, wodurch der Verschleiß an Zahnstange und Motorritzel deutlich verringert wird.
Insgesamt können auf der geräumigen, 1,55 x 3,20 m Meter großen Bühne bis zu 25 Personen oder Material mit einem Gesamtgewicht von 2.000 kg transportiert werden. Die automatische Schmiereinrichtung, welche für einen deutlich geringeren Verschleiß an Zahnstange und Ritzel sorgt, ist beim GEDA PH 2032 650 serienmäßig enthalten.
Je nach Wunsch und Baustellengegebenheiten können die Geräte der GEDA-PH-Reihe an die  notwendigen Spezifikationen wie Bühnengröße, Hubgeschwindigkeit, Hubhöhe, etc. angepasst werden. Individuell auswählbar für jedes Modell sind beispielsweise die Standardsteuerungen Etagenvorwahl, Automatik oder Vollautomatik. Verschiedene Türsysteme in Kombination mit den passenden gewünschten elektrisch-mechanisch verriegelten Etagentüren runden das Profil der PH-Baureihe ab.
GEDA BL 2000 – das neue Kraftpaket
Wo immer schwere Lasten in große Höhen befördert werden müssen, sorgt der neue GEDA BL 2000 für die notwendige Effizienz am Bau. Der Personen- und Materialaufzug ist mit einer Tragfähigkeit von 2000 kg bzw. 23 Personen und einer Hubgeschwindigkeit von bis zu 55 m/min das neue Kraftpaket aus dem Hause GEDA und sowohl als Single- als auch als Twin-Variante erhältlich. Die Bühnengröße von 1,45 x 3,20 x 2,10 m erlaubt auch den Transport von sperrigen Gütern bis zu einer Förderhöhe von 250 m. Die Aufbauhöhe des Aufzugs an der Amur Erdgasförderanlage beträgt 50 Meter.
Für noch mehr Komfort und Bedienerfreundlichkeit wurde der Aufzug mit umfangreichen Steuerungsvarianten der neuesten Generation ausgestattet. Optional kann der neue GEDA BL 2000 mit einer automatischen Schmiereinrichtung, einem Zugangs- oder Fingerprintsystem sowie einer Fahrkorbheizung ausgestattet werden.
Der GEDA BL 2000 ist in zwei Varianten, einer Standard- und einer Premium-Ausführung, erhältlich. Die Premium-Version überzeugt mit einer Reihe zusätzlicher Features. So ist die Historie der am Aufzug ausgeführten Aktionen, wie Start- und Stoppzeitpunkt, Fehlermeldungen, die Last pro Fahrt, etc. über das Display abrufbar.
Gerade beim Einsatz der beiden GEDA BL 2000 Aufzüge in der abgelegenen Amur-Region Russlands erwies sich die Möglichkeit zur Fernwartung bzw. des Fernzugriffs auf die Geräte als unschätzbarer Vorteil. Die Baustelle ist von der russischen Hauptstadt Moskau rund 7600 km Fahrtstrecke entfernt. Dank der vom Kunden ausdrücklich gewünschten Option des Fernzugriffs und der Fernwartung ist es den GEDA-Serviceteam jedoch zu jeder Zeit möglich, technische Hilfestellung zu leisten.
Je nach Baustellengegebenheit bzw. individuellem Kundenwunsch kann der GEDA BL 2000 Premium per Knopfdruck flexibel von 2000 kg/63 Ampere auf 1500 kg oder 1000 kg mit 32 Ampere umprogrammiert werden, womit der Aufzug eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten abdeckt. Zudem ist ein Windsensor – mit Anzeige im Display – integriert, der bei zu hohem Windaufkommen dafür sorgt, dass der Aufzug automatisch in die Bodenstation gefahren wird, was die Sicherheit vor allem bei küstennahen Baustellen zusätzlich erhöht. Die Premium-Edition kann außerdem als reiner Materialaufzug genutzt werden, d. h. die verschiedenen Etagen sind auch ohne Bedienpersonal im Fahrkorb anfahrbar.
Die Nähe zum Kunden steht im Fokus
Durch den erfolgreichen Einsatz der insgesamt drei Personen- und Lastenaufzüge beim Bau der Amur-Erdgasförderanlage kann GEDA ein weiteres prestigeträchtiges Projekt in Russland verbuchen. Die Nähe zu den Kunden weltweit steht bei dem mittelständischen Bau- und Industrieaufzughersteller seit jeher im Fokus: Mit der Gründung der russischen Unternehmensniederlassung GEDA RUS, LLC in Moskau hat GEDA bereits seit 2008 die Voraussetzungen geschaffen, diesen Markt gezielt bedienen zu können und als verlässlicher Partner an der Seite der Kunden zu stehen. Weitere internationale Niederlassungen befinden sich in den USA, der Türkei und Korea.

Unternehmen: GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG