Altair kündigt Wechsel im Finanzvorstand an

TROY, Michigan, 10.12.2020 (PresseBox) – Altair, (Nasdaq: ALTR) ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Lösungen für die Bereiche Data Analytics, Produktentwicklung und High-Performance Computing (HPC) anbietet, gibt bekannt, dass Matthew Brown mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zum Senior Vice President ernannt wurde und am 16. März 2021 die Position des Chief Financial Officer (CFO) bei Altair übernehmen wird. Matthew Brown wird die Nachfolge von Howard Morof antreten, der am 16. März 2021 von seinem Amt als CFO zurücktreten wird, um sich neuen Herausforderungen und persönlichen Interessen zu widmen.
Matthew Brown war zuvor in Führungspositionen im Finanzbereich bei NortonLifeLock tätig, einem führenden Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit für Verbraucher, unter anderem als Interim-CFO von November 2019 bis Juli 2020. Davor hatte er von August 2016 bis November 2019 bei Symantec, einem führenden Anbieter von Sicherheitssoftware für Unternehmen, Führungspositionen im Finanzbereich inne, zuletzt als Vice President of Finance und Chief Accounting Officer. Vorher war Matthew Brown in verschiedenen Finanzfunktionen bei Blue Coat Systems, NETGEAR und Brocade Communications tätig, nachdem er seine Karriere bei KPMG, LLP begonnen hatte. Matthew Brown ist staatlich geprüfter Wirtschaftsprüfer und hat einen Bachelor of Science-Abschluss in Betriebswirtschaft der Walter A. Haas School of Business an der University of California, Berkeley.
„Wir freuen uns sehr, Matt in unserem Team willkommen zu heißen“, sagte James R. Scapa, Gründer und CEO, Altair. „Seine Erfahrung im Finanz- und Rechnungswesen sowie sein Engagement für das Unternehmenswachstum ermöglichen es ihm, einen wichtigen Beitrag für unser Unternehmen zu leisten. Ich bin überzeugt, dass er für mich ein wertvoller Berater sowie ein wichtiger Teil unseres Wachstums und unserer Entwicklung sein wird.“
„Ich freue mich, zu einem so spannenden Zeitpunkt in der Unternehmensgeschichte zu Altair zu kommen“, sagte Brown. „Innovation und Zukunftsvisionen gehören zum Kern der Altair Unternehmenskultur. Ich freue mich darauf, dieses Erbe fortzuführen und gleichzeitig mit einigen der klügsten Köpfe der Branche zusammenzuarbeiten, um profitables Wachstum zu fördern und unseren Kunden, Partnern, Aktionären und Mitarbeitern einen Mehrwert zu bieten“.
„Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um Howard Morof für seine beachtlichen Leistungen für Altair in den vergangenen acht Jahren zu danken, sowohl als Leiter unserer Buchhaltungs- und Finanzteams als auch als wichtiges Mitglied des Senior Managements“, sagte Scapa. „Mit seinen Führungsqualitäten, die uns durch unseren Börsengang geleitet und uns dabei geholfen haben, eine solide Grundlage als berichtspflichtiges Unternehmen zu entwickeln, hat Howard Morof entscheidend dazu beigetragen, unsere starke Beziehung zur Investoren-Gemeinschaft zu entwickeln, die auf einem soliden Ruf für Integrität und Glaubwürdigkeit beruht. Ich wünsche Howard für die Zukunft viel Erfolg.“
„Es war mir eine große Freude, als CFO von Altair tätig zu sein“, sagte Morof. „Ich habe größtes Vertrauen in die Organisation und bin dankbar dafür, dass ich mit einem so talentierten und engagierten Team zusammenarbeiten durfte.“
Altair bekräftigt seine bereits früher angekündigte Prognose für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020, die in der Pressemitteilung zu den Ergebnissen des dritten Quartals 2020 dargelegt wurde.
Vorbehalt bei zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinn der „Safe Harbor“ Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen zu unserer Bekräftigung unserer Prognose für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung getätigt und basieren auf gegenwärtigen Erwartungen, Einschätzungen, Prognosen und Vorhersagen sowie den Einschätzungen und Annahmen des Managements. Ausdrücke wie „erwarten“, „annehmen“, „sollte“, „glauben“, „hoffen“, „Absicht“, „Vorhaben“, „Ziele“, „schätzen“, „potenziell“, „vorhersagen“, „müsste“, „wird“, „würde“, „könnte“, „beabsichtigt“, Varianten dieser Begriffe, oder deren Negierung sowie andere, vergleichbare Ausdrücke sollen dazu dienen, derartige zukunftsbezogene Aussagen zu kennzeichnen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, wobei viele davon Faktoren oder Umstände beinhalten, auf die Altair keinen Einfluss hat.
Altairs tatsächliche Ergebnisse können von den hier in unseren zukunftsgerichteten Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen substanziell abweichen, aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, die Risiken, die in Altairs Quartals- und Jahresberichten beschrieben werden, die bei der „U.S. Securities and Exchange Commission“ hinterlegt wurden sowie in anderen Dokumenten, die vom Unternehmen bei der „U.S. Securities and Exchange Commission“ vorgelegt werden.
Die Geschäftsergebnisse der Vergangenheit sind nicht zwangsläufig ein Indikator für die zu erwartenden zukünftigen Ergebnisse. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Einschätzung von Altair zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Das Unternehmen geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen eine Änderung seiner Sichtweise bewirken. Altair übernimmt weder eine Verpflichtung noch beabsichtigt, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sei es als Resultat einer neuen Information, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig. Diese zukunftsbezogenen Aussagen können zu einem beliebigen Zeitpunkt nach Veröffentlichung dieser Pressemitteilung nicht als verlässliche Ansichten Altairs herangezogen werden.
Dieses Dokument liegt als englisches Original vor, bei Abweichungen geht die englische maßgebliche Fassung des Dokuments der deutschen Übersetzung vor.

Unternehmen: Altair Engineering GmbH