Virtuelle Fragestunde: MBA Public Administration

Mayen/Remagen/Koblenz, 08.12.2020 (PresseBox) – Wer sich für ein MBA-Fernstudium mit der Vertiefungsrichtung Public Administration interessiert, kann spezielle beamtenrechtliche Fragen in einem Zoom-Meeting klären: Am Dienstag, den 15. Dezember 2020 erläutert die Modulleiterin, Ulrike Nauheim-Skrobek, von 18:00 bis 19:00 Uhr Inhalte und Ablauf des berufsbegleitenden MBA-Fernstudiums und beantwortet via Chatfunktion Fragen diesem Schwerpunkt. Wer teilnehmen möchte, wird gebeten sich per Mail unter info@mba-fernstudienprogramm.de anzumelden und erhält daraufhin den Zoom-Link mit Zugangscode.
Das MBA-Fernstudium mit der Vertiefungsrichtung Public Administration richtet sich an Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung, die sich für komplexere Aufgabenstellungen wie die digitale Verwaltung in Staat und Kommunen und New Public Management qualifizieren möchten. Mit dem berufsbegleitenden Studienprogramm erwerben die Studierenden neben fundierten Fachkenntnissen Management Know-how und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenzen – damit bereiten sie sich für gehobene und höhere Führungspositionen im öffentlichen Sektor vor. Bei der Vermittlung der Lerninhalte dieses Schwerpunkts kooperiert der RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz (HÖV) wobei der zentrale Studienort grundsätzlich der RheinAhrCampus in Remagen ist. Die Absolventinnen und Absolventen des Studiums erwerben nach fünf Semestern Regelstudienzeit den international anerkannten Abschluss Master of Business Administration (MBA).
Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund unterstützt den RheinAhrCampus bei der Durchführung des Fernstudiums – hier können sich Studieninteressierte bis zum 15. Januar 2021 für das kommende Sommersemester bewerben: www.zfh.de/anmeldung

Unternehmen: zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund