Für Musikproduzent Abele ist der Mercedes 450 SL wie Led Zeppelin

Stuttgart, 19.11.2020 (lifePR) – Der Gitarrist und Musikproduzent Jens-Peter Abele (Heinz Rudolf Kunze, Laith Al-Deen, Philipp Poisel) sieht ungewöhnliche Parallelen zwischen legendären Bands und legendären Autos. Während Janis Joplin in ihrem letzten Lied vor genau 50 Jahren im Jahr 1970 nur von einem Mercedes-Benz sang und Porsche fuhr, hat sich Abele mit einem goldenen Mercedes 450 SL einen Kindheitstraum erfüllt. Denn schon als Stepke war Abele fasziniert von dem stilbildenden Zweisitzer. „Ich habe mit dem SL Classiness und Freiheitsgefühl verbunden. Außerdem hat mich als Kind der Tachometer fasziniert; auf dem stand die Ziffer 240. Das war für mich die fantastilliardste Geschwindigkeit.“ Und da ist offenbar der Weg zur Rockband Led Zeppelin nicht weit. „Dieser spezielle SL mit seinem Achtzylinder ist Led Zeppelin. Ganz klar“, verrät Abele im Gespräch mit dem Magazin auto motor und sport. „Ich hätte hier ja gerne die Beatles genannt – aber die sind für mich der klassische 300 SL Roadster. Und die Stones werden für mich immer der Flügeltürer sein.“
Für Abele ist die Fahrt mit seinem 450 SL trotz der acht Zylinder eine Entschleunigung. „Es ist ein wenig wie Bootfahren. Wenn du Gas gibst, dann reckt er die Schnauze, du spürst die Beschleunigung“, schwärmt der Produzent. „Mir gefällt die Entschleunigung bei gleichzeitig schönem Vortrieb. Das ist großartig.“

Unternehmen: S-Press | medien