Performance von IT Service Management und Kundenzufriedenheit mit Process Mining steigern

Karlsruhe, 18.11.2020 (PresseBox) – In den Bereichen Effizienz, Automation, Transparenz, Compliance und Kundenzufriedenheit weist das IT Service Management (ITSM) einige Stolpersteine auf. Wenngleich diese häufig unter amüsanten Begriffen wie Hey-Joe-Tickets oder Ticket-Ping-Pong zusammengefasst werden, offenbaren sie dennoch die zahlreichen Methoden der Ticket-System-User, um beispielsweise SLA-Lösungsquoten zu beschönigen.
Mit Process Mining lassen sich Kosteneffizienz steigern und Kundenservice verbessern. Als Hebel für datengetriebene digitale Transformation innerhalb des IT Service Managements können mit Process Mining von der automatisierten Ursachenanalyse bis hin zur rückwirkenden Auflösung von SLA-Änderungen sämtliche digitale Fußspuren von Ticket-Systemen analysiert werden.
Aleksandra Piasecka, Managerin im Deloitte Center for Process Bionics und Tool-Experte Constantin Wehmschulte, Head of MPM ProcessMining bei MEHRWERK, sprechen im Dialog über die bahnbrechenden Potenziale, die Process Mining auf dem Weg zu Kosteneffizienz und Kundenservice bietet. Das Digital Symposium #2 „Ticket-Ping-Pong goodbye! – Wie Process Mining die Performance von IT Service Management und die Kundenzufriedenheit steigert“ findet in englischer Sprache am 03. Dezember 2020 statt und bietet neben Use Cases auch eine Live Demo zur automatisierten Prozessanalyse mit Process Mining. Interessenten/innen können sich hier kostenfrei registrieren: [Informationen & Registrierung zum Digital Symposium #2

Unternehmen: Mehrwerk GmbH