Wide Screen All-in-One PC Serie mit PoE Funktionalität

Reutlingen, 17.11.2020 (PresseBox) – 16:9 Bildformat, mehr Leistung durch Whiskey Lake CPU und nachrüstbare Power over Ethernet Funktionalität. Das sind die drei Vorteile der neuen AFL3 All-in-One PC Serie von ICP Deutschland. Das 16:9 Bildformat und die Displaydiagonalen von 15,6“, 18,5“ und 21,5“ bieten viel Platz für Anwendungsinformationen oder eine größere Darstellung von Inhalten. Mehr CPU Leistung bringt die 8te Generation der Intel® CoreTM i5 ULT Prozessoren. Neben einer höheren Turbo Taktfrequenz ist auch eine Verdoppelung von zwei auf vier Prozessorkerne Teil der neuen Prozessorgeneration. Die drei Varianten AFL3-W15C-ULT5, AFL3-W19C-ULT5 und AFL3-W22C-ULT5 werden standardmäßig mit einem Intel® CoreTM i5-8365UE mit 15 Watt TDP und 4GB DDR4 SO-DIMM Arbeitsspeicher ausgeliefert. Der Arbeitsspeicher kann auf bis zu 32GB erweitert werden. Der PCAP (Projected Capacitive) Touch bietet eine Anti-Glare, Anti-UV Beschichtung und durch die 10 Finger Touch Bedienung eine besonders gute Interaktivität. Speichermedien lassen sich auf dem M.2 2242/2260/2280 Steckplatz mit PCIE Express 3.0 x4 Signal und im SATA 3Gb/s 2,5“ Laufwerksschacht installieren. Die AFL3 sind ferner mit einem Intel® i219 GbE und zwei weiteren Intel® i210 GbE Netzwerkanschlüssen ausgestattet, die um Power over Ethernet IEEE802.3af/at/bt Funktionalität erweitert werden können. Bei Verwendung des optionalen Power over Ethernet Moduls ergibt sich ein reduzierter Verkabelungsaufwand. Das interne Modul erweitert den Netzwerkanschluss und ermöglicht so die Versorgung des Systems mit Strom. Auf die klassische externe Stromversorgung kann in diesem Fall verzichtet werden. WLAN IEEE802.11 a/b/g/n/ac und Bluetooth in der Version 4.1 stehen für drahtlose Kommunikation bereit. Weitere Peripheriegeräte lassen sich an den vier USB3.2 Gen2 und an der RS-232/422/485 oder der RS-232 Schnittstelle anschließen.
Der zusätzliche HDMI Anschluss und die Audio Funktionalität mit zwei 3 Watt intern verbauten Lautsprechern runden das Angebot ab. Die AFL3 All-in-One Serie lässt sich an der Wand, an Standfüßen oder in Lochausschnitten montieren. Die Systeme sind für lüfterlosen Betrieb ausgelegt und können in einem Temperaturbereich von -20 °C bis 50 °C betrieben werden. Auf Wunsch liefert ICP die AFL3 All-in-One Serie vorinstalliert und vorparametriert mit industriellen Speichermedien und Betriebssystem als Ready-to-Use System.
ICP. Industrial Computer Products …by people who care!
Produktlink:
https://www.icp-deutschland.de/industrie-pc/panel-pc-displays/panel-pc/all-in-one-afl3/?filterStatus=50~~~60~~~70~~~80&filterTechnologien=Intel%20Whiskey%20Lake&navigation=true&searchparam=%2A&cl=alist
Datenblatt:
https://files.icp-deutschland.de/produkte/KC002439/web/icp/AFL3-ULT5-industrie-Panel-PC-datasheet-20201028.pdf
Spezifikationen
15,6”, 18,5” und 21,5” All-in-One
Optionale PoE Funktionalität nach IEEE802.3af/at/bt
Kapazitiver Touch mit Anti-Glare und -UV Schutz
Intel® CoreTM i5 Whiskey Lake-U quad-core Prozessor
32GB DDR4 Arbeitsspeicher
GbE LAN, COM, USB
2 Slot A+E Key
Spannungseingang: PoE oder 12VDC
Betriebstemperatur: -20°C~+50°C
Anwendungsbereiche/Applikationen
Bediensysteme
Anzeigesysteme
PoE Powered Device
Automatisierung
Gebäudeautomation

Unternehmen: ICP Deutschland GmbH