Steueroptimierung in Deutschland

Zug, 17.11.2020 (PresseBox) – .
Wenn Sie sich nicht um Ihr Geld kümmern, kümmert sich ein Anderer um Ihr Geld. Meistens nicht in Ihrem Interesse. Genauso verhält es sich auch mit Ihrer Steuerbelastung. Es gibt einen guten Grund, warum vermögende Unternehmer sich Strukturen und Netzwerke schaffen und Strategien anwenden, um ihre Steuerbelastung massiv zu senken. Wenn Sie sich nicht damit beschäftigen, dann werden Sie unterm Strich zu viele Steuern zahlen.
Wir möchten Ihnen ein paar einfach umzusetzende Strategien aufzeigen, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Steuerbelastung zu senken.
GmbH- und Holding-Strukturen
Wenn Sie in Deutschland zuhause sind und keine GmbH- und Holding-Struktur haben, aber 100.000 Euro und mehr im Jahr verdienen, dann machen Sie etwas falsch! Ihr Steuerberater hat definitiv versäumt Sie darauf hinzuweisen, welche Möglichkeiten Sie hier haben! Denn wenn Sie Ihre Geschäftsausgaben über die Firma intelligent darstellen, können Sie in der Praxis mit diesen Strukturen ein Vermögen sparen.
Mit einer GmbH zahlen Sie in Deutschland zwischen 24 % und 30 % effektive Steuern. Wenn Sie ihre Gewinne dann über eine Holding ausschütten, ist diese Ausschüttung zu 95 % steuerfrei. Nur auf die letzten 5 % fallen 15 % bis 30 % Steuern an. Diese Summe ergibt sich aus 15 % Körperschaftsteuer und je nach Gemeinde, in der ihre Firma ansässig ist, bis zu 30 % Gewerbesteuer.
Das ist ein enormer Unterschied zur üblichen maximalen Besteuerung von 45 %! Solche Strukturen sind auf Ihrem Weg zum Vermögensaufbau entscheidend.
Ausgaben-Management
Sie sollten sich nicht nur die richtigen Strukturen schaffen, sondern auch überlegen, worauf Sie überhaupt Steuern zahlen. Wenn Sie möglichst wenig Steuern zahlen möchten, sollten Sie möglichst viele Geschäftsausgaben haben. Klingt simpel, doch die meisten Steuerberater zeigen Ihnen diese Möglichkeit nicht.
Die klügsten Unternehmer, die auch wir mit unserer Wirtschaftsberatung begleiten, gestalten ihren Gewinn auf legale Art und Weise so intelligent, dass sie ihre geschäftlichen Aktivitäten, von denen sie durchaus auch privat profitieren, über ihre Firma laufen lassen.
Es hängt sehr genau davon ab, was Sie dokumentieren können. Wenn Ihr Geschäftsmodell es erfordert, dass Sie viel reisen, dann sollten Sie auch möglichst viele Reisekosten über die Firma laufen lassen. Sie müssen nur belegen können, dass die Reisetätigkeiten, die Sie mit dem Auto, dem Flugzeug, bis hin zum Privatjet, tätigen, notwendig sind. Genauso wie Aufenthalte in schönen Hotels und Essen in teuren Restaurants. Wenn Sie darstellen können, dass es geschäftlich notwendig ist dort Termine zu machen, dann können Sie diese Ausgaben über die Firma verbuchen.
Wenn Sie möglichst viele Steuern sparen möchten, sollten Sie außerdem viel in Ihre Firma reinvestieren. Ein klassisches Beispiel aus dem Online-Marketing:
Wenn ich bei Google und Facebook Werbung schalte, ist das eine Geschäftsaufwendung, die ich in voller Höhe darstellen kann. Es stellt schließlich Kundenakquise dar. Wenn ich aber nur eine bestimmte Anzahl Kunden bedienen oder Produkte liefern kann, kann ich auch Affiliate werden. Ich mache also möglichst viel Werbung und senke dadurch weitgehend meinen operativen Geschäftsgewinn. Gleichzeitig generiere ich aber möglichst viel Anfragen, um die nächsten Monate oder sogar Jahre mein Geschäft auszubauen. Wenn ich dann mehr Kunden und mehr Leads habe, als ich bedienen kann, kann ich diese Daten weitergeben und Provision generieren.
Es gibt also nicht zu viel Werbung oder zu viele Kunden. Wer nicht wirbt, der stirbt.
Geschäftsausgaben, Anschaffungen und Abschreibungen sind wichtige Mittel, um Ihre Steuerbelastung zu senken. Es gibt auch intelligente Personalstrukturen und Nettolohn Optimierungen, mit denen Sie weniger für die Mitarbeiter zahlen, obwohl mehr ankommt.
All diese Strategien, kombiniert mit der richtigen Ausgaben- und Werbestrategie, sind Möglichkeiten, um Ihr Unternehmen massiv nach vorne zu bringen.
Die Frage lautet also, wie können Sie Ihren Gewinn reduzieren, und gleichzeitig Ihr Unternehmen massiv aufbauen? 
Den Umsatz zu steigern und gleichzeitig den Gewinn zu senken ist gerade langfristig betrachtet eine sehr kluge Strategie. Ihre Firma hat zwar eine niedrige Gewinnspanne, doch dafür bauen Sie über die Jahre einen großen Kundenstamm, enorme Umsätze und viele Mitarbeiter auf. Das alles hat Einfluss auf Ihren Firmenwert. Bis dahin verdienen Sie vielleicht weniger und machen weniger Gewinn, zahlen aber auch weniger Steuern.
Wenn Sie Ihr Unternehmen dann aufgebaut und in 5 oder 10 Jahren einen Investor gefunden haben, der an Ihrer Firma interessiert ist, können Sie diese gewinnbringend verkaufen.
Besonders lukrativ ist es, wenn dann Ihre Firmenanteile der GmbH wie oben beschrieben in einer Holding liegen. Auf diesen Gewinn würden Sie dann in der Holding nur 15 % – 30 % auf lediglich 5 % des Verkaufswertes bezahlen! Und das nur, weil Sie Ihre Gesellschaftsanteile in der eigenen Holding halten und aus der Holding heraus verkaufen. Diese wiederum kann jetzt investieren. So könnte Ihr Weg zur finanziellen Freiheit aussehen.
Investitionen
Sie sollten Ihr Geld nicht einfach wahllos ausgeben, sondern möglichst schlau investieren. Denn wer investiert, der wird belohnt. Genauso bauen schlaue Unternehmer ihre Strukturen auf. Wer den längeren Atem hat, wird auch im Steuerrecht am Ende belohnt. Der Kapitalismus belohnt Kapitalisten, nicht die Konsumenten.
Konsumenten zahlen massiv hohe Mehrwertsteuer und Einkommenssteuer. Kluge Leute hingegen reduzieren zunächst ein wenig ihren Lebensstandard im Sinne von Konsum, und investieren stattdessen viel in ihr eigenes Unternehmen und ins eigene Wachstum. Dadurch bauen sie ihre Marke und ihre Werte auf. So können sie sich nach einigen Jahren mehr und mehr aus dem Unternehmen zurückziehen, bis sie es entweder komplett oder Anteile davon erfolgreich verkaufen.
All diese Gelder fließen dann zum Investieren in eine Holding-Struktur. Diese Vermögensverwaltung zahlt bei richtiger Gestaltung nur 15 % Körperschaftsteuer im Vergleich zu den 45 %, die eine übliche GmbH bezahlt.
Hoffentlich konnten wir Ihnen mit diesen Punkten aufzeigen, dass es spannende Modelle und Strategien gibt, mit denen man innerhalb Deutschlands seine Steuerlast optimieren kann. Das waren allerdings nur einige Beispiele, darüber hinaus gibt es noch andere und auch bessere Strukturen als eine Holding. Zum Beispiel gemeinnützige oder privatnützige Vereine oder Stiftungen.
Wir arbeiten in Deutschland mit den besten Steuerberatern und Rechtsanwälten zusammen. Jeder davon ist erfolgreicher Unternehmer und Top-Investor. Mit diesem Netzwerk haben wir alleine 2018 nur für deutsche Unternehmer in Deutschland über 10,3 Millionen Euro Steuern sparen können.
Wenn Sie eine kompetente Beratung in diesem Bereich suchen, um die besten Möglichkeiten für Ihre persönliche Situation zu erfahren, wenden Sie sich gerne an uns. In einem kostenfreien Strategiegespräch, welches Sie hier vereinbaren können, gehen wir gemeinsam Ihre Optionen durch.

Unternehmen: Schippke Wirtschaftsberatung AG