Neues Produktsystem für die sichere Sanierung mit Handlaminat in der Kanalisation

Bottrop, 17.11.2020 (PresseBox) – Mit ombran SC hat die MC-Bauchemie ein neues geruchsneutrales und styrolfreies Reaktionsharz für den Einsatz als Handlaminat in der Kanalisation entwickelt. Es ist Hauptbestandteil eines Komplettsystems, das neben dem Reaktionsharz das Trägermaterial ombran L 450 sowie den Katalysator ombran SC Cat L umfasst. 
Handlaminate eignen sich besonders für das Auskleiden komplex geformter Baukörper. Mit ombran SC hat MC-Bauchemie ein Reaktionsharz auf den Markt gebracht, das vielfältige Anwendungen im Abwasserbereich bietet: Von der Anbindung von Schlauchlinern und der Beschichtung von Gerinnen und Bermen in Schächten über BSK-beständige flächige Auskleidungen bis hin zur Ergänzung von GFK-Elementen und -Platten. 
Sanierung mit Komplettsystem
Das Komplettsystem umfasst neben dem Organomineralharz omban SC auch das Trägermaterial ombran L 450, das aus pulverbeschichteten ECR-Wirrfaser-Glasfasermatten mit einem Flächengewicht von 450 g/m² besteht. Auch der Katalysator ombran SC Cat L ist fester Systembestandteil und ermöglicht eine flexibel einstellbare Beschleunigung der Aushärtung des Laminatsystems.
Schnelle Verarbeitung ohne Geruchsbelästigung
Das niedrigviskose, zweikomponentige Organomineralharz lässt sich einfach verarbeiten und schnell überarbeiten, was ein kontinuierliches Arbeiten ermöglicht. Es härtet auch bei niedrigen Temperaturen und ohne Wärmezufuhr schnell aus. Auch bei 10 °C Material- und Umgebungstemperatur ist das Laminat in 3-lagiger Verarbeitung durch passende Zugabe des Katalysators ombran SC Cat L bereits nach ca. 45 Minuten wasserbelastbar. Da es – anders als bislang übliche Laminierharze – geruchsneutral und styrolfrei ist, ist eine Geruchsbelästigung während der Verarbeitung ausgeschlossen. Das schützt nicht nur den Verarbeiter, sondern bewahrt auch die Anwohner vor unangenehmem Geruch. 
Hohe chemische und mechanische Beständigkeit
ombran SC haftet sowohl auf Glas- und Synthesefaser-Schlauchlinern sowie Kurzlinern als auch auf trockenen und mattfeuchten Untergründen wie Mörtel, Beton, Ziegel und Keramik und überzeugt mit einer hohen chemischen und mechanischen Beständigkeit. Da das Produkt wasserdampfdiffusionsfähig ist, zeigt es keine osmotische Blasenbildung bei möglicher rückwärtiger Durchfeuchtung des Bauwerks. Die Reaktionszeiten des Organomineralharzes lassen sich mit Hilfe des Katalysators ombran SC Cat L zudem individuell steuern und einstellen. So können Verarbeiter auch unter den schwierigen Rahmenbedingungen in der Kanalisation ein dauerhaftes Handlaminat sicher ausführen. 

Unternehmen: MC-Bauchemie Müller GmbH + Co. KG