IDS bringt neue Kamerafamilie auf den Markt

Obersulm, 17.11.2020 (PresseBox) – Besonders günstig, besonders kompakt und besonders stark, wenn es auf das Wesentliche ankommt: die neue Kamerafamilie uEye XLE von IDS wurde speziell für hochvolumige und preissensitive Projekte konzipiert. Dank platzsparendem Design, praktischer USB3 Schnittstelle und USB3 Vision Standard-Unterstützung lassen sich die Industriekameras leicht in jedes Bildverarbeitungssystem integrieren. Kunden können zwischen Einplatinenkameras mit oder ohne C-/CS-Mount bzw. S-Mount Objektivanschluss sowie Varianten mit beschichtetem Kunststoffgehäuse wählen. Die ersten Modelle werden mit dem lichtempfindlichen 5 MP Sensor ON Semiconductor AR0521 ausgestattet.
Den Einsatzmöglichkeiten der neuen Kamerafamilie sind kaum Grenzen gesetzt. „Sie wird sich sowohl im Kleingerätebau, der Messtechnik, im Verkehrswesen bis hin zu Agraranwendungen bewähren“, erklärt Jürgen Hejna, Produktmanager bei IDS. Aber auch in klassischen Industrieanwendungen wie Oberflächeninspektionen spielen die Kameras ihre Stärken aus. Dank ihrer kompakten Bauweise finden die Modelle auf kleinstem Raum Platz, etwa als Embedded-Vision-Lösungen. Aufgrund des preisoptimierten Designs sind die Kameras besonders interessant für Anwendungen, bei denen die Kosten im Vordergrund stehen. Das Unternehmen bietet zu den Kameras eine große Anzahl kostengünstiger Objektive an.
Alle uEye XLE Modelle verfügen über eine USB3 Schnittstelle (SuperSpeed USB, 5 Gpbs) und sind zu 100 Prozent GenICam-konform. Die Kameras können daher grundsätzlich mit jeder Software verwendet werden, die den USB3 Vision Standard unterstützt. Für ein optimales Anwendererlebnis empfiehlt das Unternehmen die Nutzung von IDS peak. Das kostenlose SDK umfasst von Sourcecode Samples bis Transport Layer alle erforderlichen Komponenten, sodass Kunden direkt mit der Entwicklung eigener Anwendungen starten können.

Unternehmen: IDS Imaging Development Systems GmbH