Das Saarland überzeugt

Saarbrücken, 17.11.2020 (PresseBox) – Das Unternehmen SVOLT Energy Technology hat sich nach Sichtung von mehr als 30 europäischen Regionen für das Saarland als optimalen Produktionsstandort von Batteriezellen, Modulen und Packs für E-Fahrzeuge und Hochvoltspeicher entschieden. Das gaben Kai-Uwe Wollenhaupt, President SVOLT Europe & Vice President SVOLT Energy Technology gemeinsam mit dem saarländischen Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger am Dienstag, dem 17. November auf einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei bekannt.
Am Standort Überherrn wird eine für den saarländischen Automotive-Standort wegeweisende Zellfabrik mit bis zu 24 GWh Produktionskapazität und in Eiweiler (Heusweiler) eine Modul- und Pack-Fabrik errichtet werden.
SVOLT plant, an den beiden Standorten insgesamt bis zu 2.000 Arbeitsplätze zu schaffen. Es sollen bis zu zwei Milliarden Euro investiert werden. 
Die SHS Strukturholding Saar ist mit der Errichtung und der schlüsselfertigen Übergabe der beiden Fabriken beauftragt. SHS- und gwSaar- Geschäftsführer Thomas Schuck freut sich über das Vertrauen gegenüber der Holding als „idealer Partner und Türöffner für internationale Investoren aller Branchen, wenn es um Aktivitäten auf dem deutschen Markt geht“.
Erfahren Sie mehr >> https://svolt-eu.com/presse/
Germany’s Saarland
www.invest-in-saarland.com

Unternehmen: SHS Strukturholding Saar GmbH