CORONA – So bekommt Ihr Eure Patienten in den Griff

Espelkamp, 16.11.2020 (lifePR) – Der Umgang mit CORONA birgt für uns alle ständig neue Herausforderungen. Besonders die Mitarbeiter in den Arztpraxen bekommen den CORONA-Überdruss deutlich zu spüren.
Folgende Probleme treten in fast allen Praxen auf:
• Die Patienten sind oft ungeduldig und erwarten schnelle Testergebnisse.
• Das Praxis-Telefon wird durch das häufige Nachfragen nach ihren Testergebnissen zusätzlich belastet.
• Viele Patienten reagieren gereizt und unfreundlich.
• Für viele Patienten ist das Wort Maskenpflicht leider immer noch ein Fremdwort.
• Eine unübersichtliche Anzahl von Abrechnungsmöglichkeiten der COVID-Tests machen den Praxis-Mitarbeitern das Leben zusätzlich schwer.
Damit es nicht zu noch mehr unbezahlten Überstunden kommt, haben wir hier ein paar Tipps für Euch zusammengestellt, die Euch das Leben leichter machen:
Tipps, Tipps, Tipps
• Dieser Link der KBV gibt eine gute Übersicht zu den möglichen Abrechnungsmöglichkeiten: www.kbv.de
• Telefonansagen auf dem Anrufbeantworter oder während der Telefon-Warteschleife, z. B. für Rezepte, Überweisungen, dem richtigen Verhalten bei Krankheitssymptomen, entlasten Euch vor Ort in den Praxen.
• Kontaktformulare auf der Praxishomepage entlasten das Telefon.
• Ermöglicht Euren Patienten die Bestellung von Rezepten, Überweisungen, AU-Bescheinigungen per Telefon oder E-Mail.
• Schickt bestellte Rezepte, Überweisungen etc. per Post an den Patienten.
• Versucht, Flächenkontakt zu vermeiden.
• Lasst z. B. die Tür zum Wartezimmer auf.
• Die Gesundheitskarte kann vom Patienten selbst eingelesen werden
• Bodenmarkierungen helfen den Patienten, den richtigen Abstand einzuhalten.
• Veröffentlicht die wichtigsten Corona-Infos aus Eurer Praxis einfach auf der Praxishomepage, im Wartezimmer-TV oder auf den Social-Media-Kanälen.
• Praxisaushänge zu den CORONA-Verhaltensregeln geben Orientierung
• Schließt Eure Praxistür ab und lasst die Patienten nur noch kontrolliert eintreten.
• Eine Kollegin / ein Kollege fungiert als Türsteher und lässt nur nach einer Kontrolle die Patienten eintreten.
• Mit einer Videosprechstunde könnt Ihr Infekt-Patienten von der Praxis fernhalten.
• Kreatives Wartemanagement
• Wartezeiten draußen verbringen lassen und Patienten auf dem Handy anrufen, sobald sie dran sind.
• Aus dem Auto ins Behandlungszimmer holen
• Schichtarbeit einführen / Sprechstunde neu organisieren. Auch wenn es erst einmal einen hohen Aufwand erfordert, so bleibt wenigstens ein Teil der Belegschaft im Fall einer Erkrankung handlungsfähig.
• Eine Kollegin / Ein Kollege übernimmt die Kinderbetreuung des Praxisteams.
• Eine Infekt-Sprechstunde trennt die Risiko-Patienten vom Rest.
• Befunde können auch telefonisch oder per Video-Sprechstunde besprochen werden.
Unsere Downloads helfen, auch die „unbelehrbaren“ oder „coronamüden“ Patienten daran zu erinnern, dass sie sich an die Corona-Regeln Eurer Praxis zu halten haben.
Hier einzelne Corona Praxisaushänge / Poster herunterladen
Alle Corona Praxisaushänge / Poster herunterladen
Immer auf dem Laufenden bleiben. Freut Euch auf regelmäßige Rabattaktionen, Neuigkeiten, Tipps u. v. m. HIER NEWSLETTER ABONNIEREN
Wir sagen DANKE für Euren Einsatz und Euren Mut. Passt auf Euch auf!

Unternehmen: Ulrich & Martin Meyer GmbH & Co. KG