Computerspiele Entwickler Candy Valley Network aus Berlin setzt auf sayFUSE VM Backup und sayTRUST VPSC

München, 16.11.2020 (PresseBox) – Sie suchten eine neue IT-Infrastruktur für Ihre Server und Backups, welche Anforderungen hatten Sie in ein neues System?
Für unsere Entwicklungsserver und Entwickler Datenbanken suchten wir eine neue Server- und Backupinfrastruktur. Ganz wichtig waren Performance, Sicherheit und Wiederherstellbarkeit. 
Branchen- und pandemiebedingt arbeiten viele unserer Entwickler aus dem Homeoffice, daher haben wir gleichzeitig nach einer hoch sicheren Remote Access Lösung gesucht. Der Zugang zu unserem Unternehmensnetzwerk über die Heim-PCs unserer Mitarbeiter sollte in jedem Fall absolut sicher sein. Die jahrelange Entwicklungsarbeit für unsere Spiele und Applikationen macht den Großteil unseres Unternehmenswertes aus, diese Ressource wollen wir natürlich für jedes Ausfall- und Cyberszenario immer gut geschützt wissen.
Sie haben sich für Produkte der sayTEC AG entschieden – was hat Sie überzeugt?
Wir kannten vorher weder den Hersteller noch seine Produkte. 
Beim sayFUSE VM Backup hat uns zunächst das All-in-One Konzept inkl. Virtualisierung, Storage und Backup überrascht. Eine ähnliche Lösung war uns bis dahin nicht bekannt und wir konnten es uns nicht vorstellen, daß unsere gesamte Server- und Backupinfrastruktur in einem Gerät abgebildet werden sollten. Nach einer Online Präsentation waren wir dann von der Leistungsfähigkeit der Appliance überzeugt. Die Backup & Restore Geschwindigkeit der festplattenbasierten Backup-Medien hat uns beeindruckt, und auch die Möglichkeit Backup-Medien auslagern zu können und jederzeit durch handelsübliche Festplatten zu erneuern, bzw. bei Bedarf auf größere Medien umzustellen.
Das sayTEC uns auch in Sachen Netzwerksicherheit mit einer für uns total neuen und hochsicheren Remote-Access-Technologie ausstatten konnte, war für uns die optimale Ergänzung.
Was sind die Besonderheiten an Ihrer neuen Backup Appliance?
Das Gerät ist eine Virtualisierung- Sicherung- und Wiederherstellungsplattform. Es beinhaltet eine komplette Sicherheitsarchitektur zum Schutz unserer Daten. Das bedeutet, dass die Aufgaben von Server, Datenspeicherung, Datensicherung und Archivierung in einem Gerät zusammengefasst sind. Als Backuemedien werden keine Tapes verwendet, sondern indizierte Festplatten. Diese können wie Sicherungsbänder einfach herausgezogen und extern aufbewahrt werden und sind bei Bedarf gegen neue, größere und schnelle Platten austauschbar. Die Backups erfolgen im Generationsprinzip, so das im Schadenfall immer unbeschädigte Backups verfügbar sind die wir extrem schnell rückspeichern können. 
„Backup Plattform und Remote Access von einem Hersteller Made in Germany – das gefiel uns!“
Sergej Maier – CFO
Beschreiben Sie bitte kurz das Rollout und die Inbetriebnahme?
Die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme erfolgte wie geplant innerhalb weniger Tage. Das sayTEC Team war dabei immer ansprechbar und löste auftretende Herausforderungen innerhalb kürzester Zeit. Der administrative Aufwand an den Heim-PCs war praktisch Null, weil keine Installationen auf ihnen notwendig waren. 
Wie bewerten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?
Mit unserer Investitionsentscheidung sind wir insgesamt sehr zufrieden. Die Backupist extrem leistungsstark und kann jederzeit skaliert werden. Das All-In-One Konzept hilft uns die IT-Komplexität schlank zu halten – das sorgt für niedrige Kosten für Administration, Raum und Energie.
Was hat sich für Sie in Bezug auf Datensicherheit und Datenverfügbarkeit geändert?
Wir verfügen jetzt über eine hochperformante, sichere IT-Infrastruktur Made in Germany und sind Herr über unsere Daten. Für den Netzwerkzugang können wir jetzt einfach jeden beliebigen PC mit Internetanschluss sicher nutzen. Das Risiko von Datenverlust oder Cyberspionage haben wir deutlich senken können. Sollte es dennoch zu einem Ausfall oder einem Hackerangriff kommen, können wir sämtliche Daten und Applikationen in kürzester Zeit zurücksichern.

Unternehmen: sayTEC AG