Branchen- und Prozessberatung ebnet den Weg in die digitale Zukunft

Pferdingsleben, 16.11.2020 (PresseBox) – Unternehmen und ihre Mitarbeiter passen sich permanent einem steten Wandel in ihrem Umfeld an. Die derzeitige Situation zwingt fast jeden von uns, sich innerhalb kurzer Zeit neu zu strukturieren und Abläufe immer wieder anzupassen. Unternehmerisch betrachtet bringt dies neue Herausforderungen mit sich. Für die Branchen der Rohstoffwerke für den Straßen- und Verkehrswegebau öffnen sich neue Möglichkeiten, effizienter und ressourcenschonender zu arbeiten um erfolgreich am Markt zu bestehen. Mit einer professionellen Organisations- und Prozessberatung tragen die Verantwortlichen Sorge dafür, dass Neuerungen und Änderungen wirtschaftlich eingesetzt werden. Wichtig ist, dass die Mitarbeiter die neuen bzw. veränderten Abläufe mittragen, und so die Umstrukturierung erfolgreich gemeistert wird.
Unternehmensberatungen gibt es viele. Doch wer kennt die teils sehr komplexen Prozesse in Ihrer Branche und kann anhand der neuen Technologien und unternehmerischen Anforderungen aussagekräftige Beratungsleistungen für eine erfolgreiche Gegenwart und sichere Zukunft bieten? Welche Themen und Technologien stehen auf der Agenda und helfen, den Anschluss an das digitale Zeitalter nicht zu verlieren?
Das Themenfeld wächst stetig. Eines der Brennpunktthemen das ein Unternehmen auf keinen Fall verpassen sollte ist das elektronische und digitale Belegwesen. Papier ist eine teure Ressource, erst recht, wenn Mitarbeiter mit deren manuellen Bearbeitung damit betraut sind. Gerade in den aktuellen Zeiten ist Homeoffice nur dann machbar, wenn alle Daten digital vorliegen – und Lieferscheine abgerechnet und für die Faktura vorbereitet werden können. Vollkommene Flexibilität für die Verwaltungsmitarbeiter ist bei elektronischem Datenfluss gegeben. Und damit auch die gewohnten Prozesse der Abrechnung. Auch LKW-Fahrer sind unabhängig im teil- oder vollautomatischen Werk. Selbständiges Anmelden, Leerverwiegung und Beladung am Silo oder vom Radlader mit anschließendem digitalen Lieferschein im Endgerät ist in modernen Werken heute schon Realität.
Die Voraussetzungen und die Vielfalt an Möglichkeiten derartiger Projekte setzt jahrelange Erfahrung voraus. Diese sind von Ihrem persönlichem Branchenkenner abrufbar. Doch was macht einen Branchenkenner aus? 30 Jahre Erfahrung in Projekten und Arbeitsgruppen, aktives Einbringen in den Branchenverbänden und steter Kundenkontakt zu den Sorgen aber auch Erfolgen garantieren wirkliches Expertenwissen. Das Team der PRAXIS Software AG besteht aus langjährigen Mitarbeitern. Das Unternehmen bildet seit dem Jahr 2000 in den IT- und kaufmännischen Berufen aus und sichert sich so den Nachwuchs.
Optimale Voraussetzungen um die neuen Trends und Innovationen zu nutzen und das Portfolio der Möglichkeiten kennen zu lernen. PRAXIS bietet ab 2021 Workshops zur Prozess-Beratung an. Die angesprochenen Themen werden beleuchtet. Der Jahresplan ist heute schon abrufbar unter
www.praxis-academy.de/termine.

Unternehmen: PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG