„Kandidat-O-Mat“ auch zur Neuwahl des OB in Stuttgart

Stuttgart, 13.11.2020 (lifePR) – Zur OB-Neuwahl in Stuttgart am 29. November 2020 steht der „Kandidat-O-Mat“ der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) erneut zur Verfügung. Am Freitag, den 13. November 2020,  wird er um 10 Uhr freigeschaltet. Er bietet die Möglichkeit, die eigenen politischen Positionen mit denen der neun Kandidierenden zu vergleichen, die zur Neuwahl in der Landeshauptstadt antreten. Eine Reihe von Thesen aus verschiedenen kommunalpolitischen Politikbereichen stehen dafür zur Auswahl.
Nach seiner Freischaltung Mitte Oktober 2020 ist der „Kandidat-O-Mat“ zur OB-Wahl in Stuttgart am 8. November 2020 mehr als 250.000 Mal online gespielt worden. „Wir sind überwältigt von diesem Zuspruch und dem Interesse an politischer Bildung. Die große Resonanz spricht für diese innovative Internetanwendung zur baden-württembergischen Kommunalpolitik“, sagt Prof. Dr. Michael Wehner, Projektleiter des „Kandidat-O-Mat“ und Leiter der LpB-Außenstelle in Freiburg. „Auch, wenn nicht alle wichtigen Themen des Wahlkampfs abgebildet werden konnten, ist der `Kandidat-O-Mat´ ein wichtiges Informationsmittel für die Urteilsbildung besonders in diesen Zeiten der pandemiebedingten Kontaktreduzierungen“, ergänzt Felix Fuhr, Projektmitarbeiter im „Kandidat-O-Mat“-Team.
Der „Kandidat-O-Mat“ ist ein Projekt der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk und der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten. Er steht kostenlos online unter www.kandidatomat.de zur Verfügung.

Unternehmen: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg