„Drachenflitzer“ in der Wildschönau wurde getestet

Wildschönau, 13.11.2020 (lifePR) – Tage lang wurde der der neue „Drachenflitzer“ auf Herz und Nieren getestet und der TÜV gab den neuen Alpine-Coaster 2.0 in der Wildschönau frei. 45 rote, gelbe oder blaue Schlitten warten beretis im Winter Fahrgäste. Zunächst bringt der Wiegand-Lifter die Rodelsportler mit ihren Schlitten bequem die ca. 625 m lange Strecke teilweise in bis zu 5 m Höhe nach oben, bevor es die 1355 m lange Piste den Berg hinab geht. Dabei durchfahren sie drei hohe spektakuläre Kreisel, zahlreiche Kurven und Brücken.
Die Komfortschlitten des Alpine Coasters der zweiten Generation sind mit breiteren, festen Kunststoffrückenlehnen ausgerüstet und in Länge und Breite größer ausgelegt als die des Vorgängermodells. Die tiefere Sitzschale sorgt zudem für die optimale Sitzposition. Die neue Distanzkontrolle wurde komplett überarbeitet und sorgt für die technisch maximal mögliche Sicherheit der Rodelsportler sowie einen robusten Betrieb der Anlage. Das ganze System arbeitet verschleißfrei und witterungsunabhängig.
Spannung ist auf jeden Fall garantiert, denn der Drachenflitzer ist lt. Firma Wiegand einer der spektakulärsten Coaster, die am Markt sind.
Offiziell wird der „Drachenflitzer“ im Dezember in Betrieb genommen. Neben dem Drachenflitzer ist im Winter auch der Eislaufplatz und das 4D-Kino für das Publikum geöffnet. Allesamt Attraktionen, die den Familienskihang Schießhüttelarena sehr aufwerten, denn selbstverständlich kann im Winter im Gelände auch weiterhin Wintersport betrieben werden.
www.wildschoenau.com

Unternehmen: Tourismusverband Wildschönau