Invoice-Schnittstelle für DATEV und Varial verfügbar

Stuttgart, 12.11.2020 (PresseBox) – Im Rahmen von Kundenprojekten hat die CTO Balzuweit GmbH, Software- und Beratungshaus aus Stuttgart, neue Standard-Schnittstellen zu gängigen Finanzbuchhaltungssystemen entwickelt. Künftig sind damit auch Anbindungen der digitalen Rechnungseingangsbearbeitung an DATEV und Varial möglich.
Bei der Rechnungsbearbeitung werden sowohl Daten aus Warenwirtschafts- sowie aus Finanzbuchhaltungssystemen zur Überprüfung und Kontierung hinzugezogen. Besonders mittelständische Unternehmen arbeiten dabei häufig mit den gängigen Systemen DATEV und Varial. Auf Grund der vermehrten Nachfrage nach Schnittstellen für die beiden Finanzbuchhaltungssysteme entschied sich CTO im Rahmen von Kundenprojekten Standardanbindungen für die CLARC EIM SUITE zu realisieren.
Seit neuestem ergänzt eine Schnittstelle zu DATEV das vielfältige Lösungsangebot von CTO, wodurch sich das Buchhaltungssystem problemlos in die CLARC Lösung integrieren lässt. Als Basis diente hierbei die von DATEV angebotene Standardschnittstelle, wodurch die künftige Release-Sicherheit sichergestellt ist. Eingangsrechnungen können so in Verbindung mit DATEV und CLARC INVOICE noch einfacher verarbeitet werden.
Auch die zweite neue Schnittstelle wurde aus Anlass einer Kundenanforderung entwickelt: Diesmal in Verbindung mit dem Finanzbuchhaltungssystem Varial. Geschaffen wurde diese Schnittstelle, die auf Webservice-Technologie basiert, um Rechnungen nach der Rechnungsfreigabe in das Finanzbuchhaltungssystem verbuchen zu können und vom System bei Fehlern Feedback zu erhalten. Das Besondere an der Schnittstelle ist die direkte Interaktion in Echtzeit, die dem Anwender der CLARC-Workflows eine direkte Rückmeldung aus der Finanzbuchhaltung ermöglicht. Sollte beispielweise ein Sachkonto falsch eingetragen worden sein oder ein ähnliches Problem vorliegen, erfolgt die anschließende Überarbeitung des Vorgangs und die Wiederholung des Freigabeworkflows. Auch die anschließende Buchung im Fibu-System ist mit dieser Schnittstelle möglich.
CTO ergänzt damit ein weiteres Mal das Lösungsangebot nach dem Prinzip „alles aus einer Hand“: Der komplette Purchase to Pay Vorgang kann ohne Insellösungen abgebildet werden, was die Vorgänge innerhalb des Prozesses durch weitreichende Reporting-Möglichkeiten transparenter macht.

Unternehmen: CTO Balzuweit GmbH