Asset.Desk 8.10.9

Nürnberg, 12.11.2020 (PresseBox) – .
Wir haben Neuigkeiten für Sie!
Die neue Version der FCS IT-Asset-Management Lösung „Asset.Desk 8.10.9″ bringt tolle, neue Features mit sich!
Neue Funktionen und Verbesserungen:
Neues Modul “Budgetkontrolle” für Kontrolle von IT- und anderer Budgets
Scanning von Apple macOS Geräten jetzt zeitgesteuert via Agent
Erweiterung des Moduls “Visual Network” um Verwaltung von Netzwerkdosen und Ports
Budgetkontrolle: Aufwendungen und Kosten immer im Blick 
Mit dem leistungsstarken, neuen Modul „Budgetkontrolle“ lassen sich alle Aufwendungen und Kosten, die in Asset.Desk an beliebiger Stelle auflaufen, über vorgegebene Budgets kontrollieren. Dazu gehören die Aufwendungen für Bestellpositionen im Einkauf, die Zahlungen bei Verträgen, wiederkehrende Kosten und sämtliche Kosteneinträge in den Objektbüchern von Geräten, Mobiliar, Serviceobjekten und Lizenzen.
macOS Scanner jetzt als Agent 
Der Scanner für Apple Geräte der Mac-Reihe wurde mit der neuen Version komplett überarbeitet. Der macOS Scanner ist ab sofort ein eigener Service, der selbstständig und regelmäßig auf den Apple Zielgeräten läuft und zu diesem Zweck auf den Zielgeräten über den Tracker installiert wird.
So kann der macOS Scanner auf dem Zielgerät Einstellungsdaten empfangen, die dem Client mitteilen, wann, und wie häufig, gescannt werden soll.
Umgekehrt liefert der Client die fertige Scan-Datei an den Server zurück.
Auch lässt sich der Scan vom Tracker aus manuell jederzeit anstoßen.
Erweiterung des Moduls „Visual Network“
Im Modul “Visual Network” haben wir die Möglichkeiten und Logik für die korrekte Verwaltung von NW-Dosen und NW-Ports erweitert. Pro Gerätetyp lassen sich ab sofort die Anzahl der Ports sowie die Port-Bezeichnungen als Liste führen. Für Räume können ab sofort die Anzahl der NW-Dosen sowie die Dosen-Bezeichnung gepflegt werden. 
 

Unternehmen: FCS Fair Computer Systems GmbH Nürnberg