Künstliche Intelligenz verändert die Berufsbildung

München/Darmstadt, 11.11.2020 (PresseBox) – Künstliche Intelligenz ist bereits jetzt Teil unseres Alltags. Im Fokus der aktuellen Ausgabe von Bildungspraxis stehen die Potenziale, die KI-Anwendungen für die Arbeitswelt und die berufliche Bildung bieten. „KI-Programme können sowohl den Lernprozess direkt, als auch die Ausbildungs- und Unterrichtsplanung oder sogar die Organisation von Bildungsinstitutionen beeinflussen“, sagt Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis, Chefredakteur von Bildungspraxis. Dazu muss das Bildungspersonal in der Lage sein, diese Technologien sinnvoll zu nutzen. Bildungspraxis gibt im Fokusthema auch einen Überblick über Fort- und Weiterbildungsangebote zu KI-Anwendungen.
Zudem beschäftigen sich weitere Beiträge im Heft unter anderem mit der Frage, wie Ausbilderinnen und Ausbilder eine Unterforderung von Azubis verhindern können und wie Ausbildungsnetzwerke seit dem ersten Corona-Lockdown Fernlernen fest in ihrer Ausbildung verankert haben.
Sollten Sie aus Bildungspraxis zitieren, geben Sie bitte als Quelle „Bildungspraxis –didacta Magazin für berufliche Bildung, Ausgabe 4/2020“ an. Die vollständige Ausgabe finden Sie unter:
https://www.yumpu.com/de/document/read/64730671/bildungspraxis-04-2020

Unternehmen: Didacta Verband e.V. – Verband der Bildungswirtschaft