Durchgängig bis zum letzten Meter

Blomberg, 11.11.2020 (PresseBox) – Phoenix Contact bietet ein Steckverbindersystem für das Single Pair Ethernet (SPE), das sich durch ein durchgängiges Steckgesicht von Schutzart IP20 bis IP67 auszeichnet. Das bietet im Servicefall die Möglichkeit, ein Feldgerät mit M8-Anschluss ohne zusätzlichen Adapter mit einem IP20-Patchkabel anzuschließen.
Die IP20-Steckverbinder verfügen über das kompakteste Steckgesicht der Normreihe IEC 63171. Damit wird dem Anspruch an Miniaturisierung und Kostendruck im Zuge der neuen Technologie Rechnung getragen. Gleichzeitig werden die Forderungen an einen Steckverbinder mit einer industrietauglichen Verrastung erfüllt. Sowohl die Gerätesteckverbinder in Schutzart IP20 (IEC 63171-2) als auch die M8-Varianten (IEC 63171-5) sind für die automatisierte Bestückung ausgelegt und können im Reflow-Lötprozess verarbeitet werden. Die Verpackung erfolgt in Tape-on-reel. 
Ebenfalls in Schutzart IP20 und auch für M8 mit Leitungsquerschnitt AWG22 gibt es Patch-Kabel in unterschiedlichen Längenvarianten. Für die Patch-Kabelvariante in M8 sind Stift- und Buchsenkontakte verfügbar, wodurch eine einfache Verlängerung der Kabel im Feld möglich ist.

Unternehmen: Phoenix Contact GmbH & Co. KG