Präzision braucht Kontrolle – Innovativer Kombitransmitter ATM.1ST/T

Sindelfingen, 10.11.2020 (PresseBox) – Zuverlässige Druck- und Temperaturmessung sind in der industriellen Produktion unverzichtbar. Mit dem Kombisensor ATM.1ST/T präsentiert die STS Sensoren Transmitter Systeme GmbH eine innovative Weiterentwicklung für anspruchsvolle Anwendungsbereiche.
Druck und Temperatur sind in der industriellen Produktion zwei der insgesamt bedeutendsten kritischen Größen. Die Qualität von Produkten und nicht zuletzt die Sicherheit von Maschinen und den Personen, die mit ihnen arbeiten, sind maßgeblich davon abhängig, dass Druck und Temperatur sich in einem optimalen Bereich bewegen. Eine regelmäßige oder sogar kontinuierliche Überwachung der Parameter durch Messung vor Ort ist deshalb unverzichtbar.
Die Kontrolle von Druck und Temperatur an Produktionsanlagen oder anderen technischen Einrichtungen in Industrie und Forschung erfolgt unter Einsatz von Transmittern, welche die Werte an relevanten Positionen einer Anlage über Sensoren abnehmen und an eine Kontrolleinheit übertragen.
Im Drucktransmitter ATM.1ST/T vereint die STS Sensoren Transmitter Systeme GmbH die Messung von Druck und Temperatur mit einem Bauteil. Die Kombination in einem Sensorgehäuse reduziert die Anforderungen an den Einbau. Der ATM.1ST/T wird an nur einem Druckanschluss installiert und positioniert zusätzlich einen Temperaturfühler direkt im Medium.
Der neue ATM.1ST/T – Präzisions Druck- und Temperatur Transmitter ist die Weiterentwicklung des Modells ATM/T und zeichnet sich im Vergleich zu diesem vor allen Dingen durch eine noch höhere Messgenauigkeit bei kurzen Ansprechzeiten aus. Die Genauigkeit liegt in der Druckmessung bei weniger als 0,1 Prozent Full Scale (FS), wobei auch die Kompensation thermischer Effekte mit 0,75 % FS und eine Reaktionszeit von weniger als 1 ms überzeugen. Der Temperatursensor besitzt eine hohe Dynamik, bei gleichzeitig geringen Reaktionszeiten ( 7 Sekunden bei 63 % Full Scale bzw. 14 s bis 90 % FS) und einer Messgenauigkeit von 0,5 °C.
Der Einsatz unter Umgebungstemperaturen zwischen -40 °C und 125 °C garantiert eine große Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten. In der G½A-Gewindeausführung deckt der Drucksensor einen Messbereich von 100 mbar bis 25 bar ab. Zusätzliche Druckbereiche können auf individuelle Anfrage bereitgestellt werden. Für die kompensierte Temperaturmessung wird der Sensor in zwei Varianten angeboten: In der Standard-Ausführung liegt der Messbereich zwischen -25 °C und 85 °C, die optionale Sensor-Variante misst im Bereich zwischen -40 °C und 100 °C. Der maximale Messbereich des Temperatursensors liegt zwischen -50 °C und 150 °C bei einer erreichbaren Genauigkeit von 0,1 % FS und 0,75 % FS Gesamtfehlerbäder.
„Mit dem vielseitig einsetzbaren ATM.1ST/T ist es uns gelungen, unserem Portfolio einen weiteren innovativen Baustein hinzuzufügen, der unseren Kunden aus unterschiedlichsten Branchen die Qualität und Präzision bietet, die in zeitgemäßer industrieller Fertigung unverzichtbar sind“, betont Grigorios Kenanidis, Geschäftsführer der STS Sensoren Transmitter Systeme GmbH. „Dank seiner hohen Flexibilität lässt sich der ATM.1ST/T verschiedenen mechanischen Anforderungen anpassen und individuell konfigurieren.“
 

Unternehmen: STS Sensoren Transmitter Systeme GmbH