Westfalen Weser testet neues Angebot für Kommunen in Boffzen

Paderborn, 09.11.2020 (lifePR) – Der kommunale Infrastrukturdienstleister Westfalen Weser entwickelt derzeit ein neues Angebot für Kommunen, das ihre Arbeit erleichtern soll. Benötigen kommunale Stellen beispielsweise Informationen über Straßenzustände, müssen sie sich derzeit vor Ort einen Überblick hierüber verschaffen. Zukünftig soll es den Städteplanern möglich sein, vom Schreibtisch aus, Bilder hierüber einzusehen, und zwar „vermessungstauglich“. Die Samtgemeinde Boffzen ist Pilotkommune für dieses Vorhaben.
Ab Montag, 09.11.2020, fährt deshalb ein Fahrzeug einer Partnerfirma von Westfalen Weser mit Kameras die Straßen der Weserstadt ab. Die Kameras erfassen Straßenbeläge und Schlaglöcher ebenso wie Höhenunterschiede dreidimensional. Sind alle Straßen erfasst, stehen die Aufnahmen in einem Web-Portal der Samtgemeinde und dem Netzbetreiber zur Verfügung und können für Planungen und Berechnungen herangezogen werden.
Die Aufnahmen werden nicht frei zugänglich sein. Datenschutz und Persönlichkeitsrechte sind jederzeit gewahrt. Zufällig aufgenommene Gesichter und KFZ-Kennzeichen werden unkenntlich gemacht.

Unternehmen: Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG