JMS meets JM Cardesign: Sportwagen-Exot Lotus Esprit als Gemeinschaftsprojekt

Walddorfhäslach, 09.11.2020 (lifePR) – Ein echter Mittelmotor-Klassiker aus Großbritannien, der über einen wahrlich langen Zeitraum von 28 Jahren gefertigt sowie in dieser Zeit stetig weiterentwickelt wurde, ist der bis zu 354 PS starke Lotus Esprit. Einem Exemplar dieses unvergessenen Sportwagens hat nun das Team von JM Cardesign aus dem bei Köln gelegenen Bergheim in Zusammenarbeit mit JMS Fahrzeugteile eine Veredlung in Form eines neuen Radsatzes spendiert.
Dieser präsentiert sich dabei absolut stilecht und zeitgenössisch: Es handelt sich um dreiteilige Kerscher CS-Felgen im filigranen Y-Speichen-Design mit silbernen Sternen und hochglanzpolierten und gestuften äußeren Betten. Die Dimensionen betragen an der Vorderachse 8×17 und hinten beachtliche 10×18 Zoll, womit die Radkästen wirklich perfekt ausgefüllt sind. Die aufgezogene Bereifung misst dabei 225/25ZR17 respektive 285/35ZR18.
Die Umsetzung des Umbaus, der dank einer Sondereintragung bei JM Cardesign natürlich ordnungsgemäß über eine Straßenzulassung verfügt, war durchaus anspruchsvoll: Die Felgen sind speziell für diesen Einsatz maßgeschneidert, wofür im Vorfeld extra die Bremskontur und der zur Verfügung stehende Platz in den Radkästen ausgemessen wurde.

Unternehmen: JMS – Fahrzeugteile GmbH