Im Zeichen von Pandemie und Populismus: Baden-Württemberg vor der Landtagswahl

Stuttgart, 09.11.2020 (lifePR) – Zu einer neunteiligen Web-Talk-Reihe zur Landtagswahl 2021 lädt die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ein. An diesem Donnerstag, 12. November 2020, 20.15 Uhr, startet sie. Zum Thema „Ängste. Affekte. Aversionen – Wählen in Zeiten der politischen Verunsicherung“ sind zum Auftakt Dr. Felix Flemming, Projektleiter Politik- und Sozialforschung bei FORSA Berlin, und Dr. Theresia Smolka, Referentin für strategische Planung und politische Analyse bei der FDP-Fraktion im Bundestag, zu hören.
Steht Baden-Württemberg  am 14. März 2021 nach der „Fukushima-“ und der „Flüchtlingswahl“ vor einer dritten Ausnahmewahl? Führt die Corona-Pandemie zu einem veränderten Wahlverhalten? Welche Auswirkungen hat das auf die Organisation der Landtagswahl, auf den Wahlkampf und die politischen Einstellungen? Zu diesen und weiteren Fragen nehmen im Rahmen der Web-Talk-Reihe namhafte Expertinnen und Experten aus Politik und Wissenschaft Stellung und laden zur Diskussion herzlich ein.
Die Web-Talks finden bis Februar 2021 donnerstags um 20.15 Uhr statt. Die Reihe findet in Zusammenarbeit mit dem Carl-Schurz-Haus Deutsch-Amerikanisches Institut Freiburg e. V. und dem Colloquium politicum der Universität Freiburg statt. Für die Teilnahme ist eine kostenlose Anmeldung für das Konferenzsystem alfaview notwendig. Weitere Informationen, auch zur digitalen Zuschaltung, enthalten die beigefügten Programme: zur Auftaktveranstaltung und zur gesamten Reihe.
Donnerstag, 12. November 2020 um 20.15 Uhr:
„Ängste. Affekte. Aversionen –Wählen in Zeiten der politischen Verunsicherung“
Dr. Felix Flemming, Projektleiter Politik- und Sozialforschung bei FORSA Berlin
Dr. Theresia Smolka, Referentin für strategische Planung und politische Analyse bei der FDP-Fraktion im Bundestag
Moderation: Prof. Dr. Michael Wehner und Felix Steinbrenner,
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Kostenlose Anmeldung über das Konferenzsystem alfaview notwenig (siehe Programm).

Unternehmen: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg