Der Liebe Flügel entfalten

Güllesheim, 09.11.2020 (lifePR) – Die berühmte Ärztin Elisabeth Kübler-Ross war Mitbegründerin der weltweiten Hospiz-Bewegung und schenkte Millionen Menschen Trost und Hoffnung. Zu ihrem größten Vermächtnis gehören ihre Lehren in humaner Sterbebegleitung und zur Macht bedingungsloser Liebe.
Elisabeth Kübler-Koss versteht es, uns anhand von vielen selbsterlebten Geschichten nahezubringen, welche Bedeutung die Liebe für jeden von uns hat.
Sie konfrontiert uns liebevoll, aber direkt auch mit unseren Schattenseiten und zeigt uns einen Weg auf, wie wir ehrlich, ohne unsere negativen Gefühle zu ignorieren oder zu unterdrücken, den Weg der Liebe einschlagen können.
Dieses Buch lässt uns die Liebe umfassender begreifen und berührt tiefere Facetten unserer Seele.
„Das wird dein Leben in allen Aspekten verändern.“   Elisabeth Kübler-Ross
Über die Autorin:
Elisabeth Kübler-Ross, 1926 in der Schweiz geboren, studierte in Zürich Medizin. Bevor sie in die USA auswanderte, war sie in der Schweiz als Landärztin tätig. In den Vereinigten Staaten arbeitete sie anfangs in einigen psychiatrischen Kliniken in New York, Denver und Chicago. Zeitweise ging sie einer Lehrtätigkeit an einigen Universitäten nach. In Virginia leitete sie ein Seminarzentrum mit dem Schwerpunktthema „Leben und Sterben“. Auf der ganzen Welt hielt sie Workshops ab, um die Menschen wieder zu lehren, ihre Liebesfähigkeit zu entfalten. Ihre Arbeit und Hingabe galten in ihren letzten Lebensjahren besonders sterbenden Kindern und Aidskranken. Elisabeth Kübler-Ross, die im August 2004 verstarb, hat mit ihren Forschungen den Menschen Hoffnung gegeben, dass mit dem Tod – entgegen der „wissenschaftlichen“ Meinung – ein neues, strahlenderes Leben beginnt, auf das wir uns alle freuen können.
 

Unternehmen: Verlag „Die Silberschnur“ GmbH