SAFETYSPACE stattet LOS- Sprachförderschule in Duisburg mit UV-C Luftreinigern aus

Duisburg, 03.11.2020 (PresseBox) – Vorausschauendes Management äußerst sich nicht durch das Reagieren in einer akuten Krise, sondern geschieht in der Regel in den Zeiten, in denen sich eine mögliche Krise abzeichnet. Nur so ist man als Organisation in der Lage, langfristige Planungssicherheit und Kontinuität in Zeiten besonderer Härte sicher zu stellen. Die Covid-19 Pandemie ist eine solche Krise, die Verantwortlichen in Bereichen der öffentlichen Hand, der Management Boards und Verantwortlichen in der Politik vorausschauende Entscheidungskompetenz abverlangt. Ebenfalls in dieser Krise lernen wir, dass genau diese Kompetenzen in der Breite fehlen. Auf der Ebene des privaten Sprachförderunterrichts finden sich jedoch Lichtblicke.
Duisburg weist zeitweise die höchsten Covid-19 Inzidenzwerte in NRW auf 
Lange nachdem Dr. Kerstin Blume sich proaktiv bei SAFETYSPACE über die technologiegetriebenen Möglichkeiten der Luftraumdesinfektion informierte, eskalierten die Infektionszahlen in Duisburg Anfang Oktober bereits zu einem neuen Landeshöchstwert. Heute, mit dem Erscheinen dieser Pressemeldung, befindet sich Deutschland bereits im zweiten Lockdown (Teil-Lockdown), bei dem es keine Garantie gibt, ob nicht auch noch ein dritter folgt.
Die LOS-Sprachförderschule kann sich als privates Institut zur Sprachförderung von Legasthenie / Lese-Rechtsschreib-Schwäche schon im Interesse der zu beschulenden Kinder und Jugendlichen sowie Erwachsenen nicht erlauben, unüberschaubare Unterrichtspausen hinzunehmen. Durch den Publikumsverkehr sowie dem Unterricht in geschlossenen Räumen, ist durch die entstehenden Aerosole die Infektionsgefahr – wie auch in öffentlichen Schulen – erhöht. Um dieser Gefahr für die Schülerinnen und Schüler vorzubeugen, beauftragte die LOS-Sprachförderschule die Firma SAFETYSPACE mit der Installation einer UV-C Luftreinigungsanlage in zwei Schulungsräumen sowie in einem Wartebereich des privaten Instituts.
SAFETYSPACE installiert den SafeAir V 300 E LT in der LOS- Sprachförderschule in Duisburg
Frau Dr. Blume erkannte im Rahmen der Beratung schnell die Vorteile eines UV-C Luftreinigungsmoduls, im Unterschied etwa zur Luftfilterung mit HEPA Filtern. So ließ sich das Modul zum einen formschön in die Schulungsräume und den Wartebereich integrieren und zum anderen leistet das Gerät eine Luftdesinfektion in Echtzeit ohne nachgelagerte Schadstoffkonzentrationen in Filterkartuschen, die aufwändig und kostenintensiv gewechselt werden müssten. Die LOS-Sprachförderschule in Duisburg ist mit den SafeAir V 300 E LT UV-C Luftdesinfektionsgeräten nun hervorragend für die Zukunft aufgestellt und den öffentlichen / staatlichen Schulen in Duisburg bereits jetzt ein weites Stück voraus.
Wie eingangs erwähnt, sind es nicht die Kosten, die in der Krise funktionale Lösungen verhindern, sondern die fehlende Entscheidungskompetenz und die Fähigkeit zu vorausschauendem Management. Die Entscheider der LOS- Sprachförderschule in Duisburg sind zumindest in dieser Angelegenheit augenscheinlich agiler, als es die Ministerien in NRW sind. Gut für die Schülerinnen und Schüler in Duisburg, schließlich geht es um ihre Zukunft.

Unternehmen: SAFETYSPACE GbR