Fevrotec : Vorbeugen ist besser als ein nächster Lockdown

Dübendorf, 03.11.2020 (lifePR) – Covid-19 stellt viele Unternehmen vor die Herausforderung, Mitarbeiter und Kunden bestmöglich zu schützen. Sollte ein Teil der Belegschaft ausfallen oder die Firma zum Superspreader werden, schädigt das nicht nur die Betroffenen selbst und ihre Familien, sondern auch das Image und die Gewinne eines Unternehmens. Daher ist es sinnvoll, zusätzliche Massnahmen zu ergreifen, um das Risiko einer Covid-19-Anteckung zu minimieren. Hier kommt der Anbieter Fevrotec aus Dübendorf in der Schweiz ins Spiel. Er bietet mit L300DACH eine zeitgemässe Methode der kontaktlosen Temperaturmessung mittels Thermo-Kameras an.
Mit dem Dual-Lens-Wärmebildkamera-System von Fevrotec mit integriertem Gesichtstracking können Personen mit erhöhter Temperatur oder Personen ohne Maske zuverlässig erkannt werden. Die Thermo-Scanner ermöglichen eine effiziente Temperaturmessung der Vorbeigehenden in einem Radius von vier Metern, ohne Aufmerksamkeit zu erregen oder den Betrieb zu verlangsamen. Damit kann dieses System bei der Früherkennung von potentiell ansteckenden Personen helfen und eine Ausbreitung von Covid-19 und anderen Infektionskrankheiten proaktiv eindämmen oder verhindern.
Einfache und sichere Handhabung, sofortige Ergebnisse
Die berührungslose Wärmebildkamera mit integrierter künstlicher Intelligenz-Technologie ist in der Lage, ein menschliches Gesicht zu erkennen und dessen Temperatur in Grad Celsius zu messen – sogar im Vorbeigehen. Bei Bedarf kann bei erhöhter Temperatur ein Alarmton oder eine Sprachansage ausgegeben werden, wobei sich die Alarmtemperatur individuell einstellen lässt. Der Fevrotec Thermo-Scanner erfasst zudem ein Foto samt Temperatur. So ist eine Rückverfolgung jedes Einzelnen möglich. Das System zeigt auch an, ob eine Person eine Maske trägt. Wenn gewünscht, kann bei Fehlen eines Mundschutzes ein Alarmton ausgeben werden.
Dieses Vorgehen lässt sich auf einem Monitor überwachen und kann auch zur Selbstkontrolle von Kunden dienen, beispielsweise in einer Arztpraxis, am Flughafen oder im Supermarkt. Die Messung ist kontaktlos, automatisch und ohne grossen Aufwand möglich. Das macht Einlasskontrollen oder Zugangsbeschränkungen unnötig. 
Vielfältige Einsatzmöglichkeiten beim Kampf gegen Covid-19
Der Thermo-Scanner eignet sich für den Einsatz in öffentlichen Bereichen von Schulen, Universitäten und Bahnhöfen genauso wie für Eingangsbereiche von Firmen, Verkaufsgeschäften, Alter- und Pflegeheimen oder Arztpraxen. Fevrotec bietet vier Packages für unterschiedliche Bedarfe, vom Basis-Paket über die Empfangslösung bis zur grossen Standlösung. Damit können stark frequentierte Bereiche wie Empfang und Sicherheitskontrollen oder Durchgänge überwacht werden. „Mit unseren Thermo-Scannern wollen wir dazu beitragen, diese Pandemie so rasch wie möglich einzudämmen“, so Rudolf Locher, Geschäftsführer von Fevrotec. „Der Schutz jedes Einzelnen steht dabei im Mittelpunkt.“
Fevrotec: https://fevrotec.com/

Unternehmen: TELE LOCHER AG