Convention Bureau Rhein-Neckar rückt in Coronakrise eng zusammen

Mannheim, 03.11.2020 (PresseBox) –
Netzwerk und Partner bei rein digitaler LOCATIONS Rhein-Main-Neckar 2020 vertreten
Neue Mitglieder – Netzwerk wächst trotz Pandemie
Wie überall leidet die Eventbranche in Rhein-Neckar unter dem massiven Ausfall von Veranstaltungen. Die betroffenen Unternehmen ringen darum, möglichst unbeschadet durch die Pandemie zu kommen. Die Partner des Convention Bureau Rhein-Neckar suchen sich dabei ihren Weg durch die Krise nicht allein, sondern schöpfen Informationen, Impulse und Kraft aus dem Netzwerk. Bei der Fachmesse LOCATIONS Rhein-Main-Neckar, die am 4. und 5. November 2020 erstmals komplett virtuell stattfindet, sind das Netzwerk und viele seiner Partner vertreten.
Schon nach dem gänzlichen Einbruch des MICE-Geschäftes (Meetings, Incentives, Congresses, Events) im März aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Mitglieder des Convention Bureau Rhein-Neckar binnen weniger Wochen neue oder alternative Angebote entwickelt. Hotel- statt Home-Office, Aufbau von Behelfskrankenhäusern, Open-Air-Pop-up-Events, Live-Streaming und Online-Events – die Kreativität der rund 50 Netzwerkpartner hat neue Wege gesucht und gefunden. Alle Spontanlösungen und Ad-hoc-Produkte werden durch das Convention Bureau Rhein-Neckar mit einer Akut-Serie auf seinen Social-Media-Kanälen breit kommuniziert und generieren dadurch in der Krise Aufmerksamkeit für die Partner.
„Man geht nicht allein durch die Krise“
Seit Beginn der Coronakrise fungiert die Non-Profit-Organisation noch mehr als in Normalzeiten als Knotenpunkt. Hier laufen Informationen zusammen, werden Erkenntnisse zu Fragen wie Stornobedingungen, Besucherführung sowie Hygiene- und Rechtsempfehlungen geteilt und gemeinsame Projekte zügig umgesetzt. Je ungewisser das Ende der Pandemie ist und je mehr die MICE-Branche im Zuge der Infektionszahlen einem Auf und Ab ausgesetzt ist, desto mehr schätzen die Mitglieder den Dialog mit Gleichgesinnten. Deshalb gibt es im Convention Bureau Rhein-Neckar seit vielen Monaten den digitalen internen Austausch oder auch die neue digitale Dialog-Reihe, bei der externe Referentinnen und Referenten über spannende Themen wie beispielsweise Verbände als wichtige MICE-Zielgruppe berichten. All das stärkt den Zusammenhalt: „Man geht nicht allein durch die Krise“, sagt Lynette Seba, Director of Sales und Marketing beim Heidelberg Marriott Hotel. Und dieses Gefühl hat eine große Strahlkraft. So ist die Heidelberger adViva Akademie gleichzeitig mit Beginn der Pandemie in das Convention Bureau Rhein-Neckar eingetreten und drei neue Mitglieder stehen vor Vertragsabschluss – trotz Coronakrise.
Digital ist das „Neue Normal“
„Wir freuen uns sehr auf die erste rein digitale LOCATIONS Rhein-Neckar 2020“, sagen die Convention Bureau-Referentinnen der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Silke Fontius und Daniela Pfeifer. „Der Austausch in der im 3D-Modus nachgebauten Messewelt, dem Digital Twin, wird uns und unsere Partner um eine wertvolle Praxis bereichern.“ Bei der rein digitalen LOCATIONS Rhein-Main-Neckar 2020 am 4. und 5. November 2020 können sich Fachbesucher mit dem Convention Bureau Rhein-Neckar sowie neun seiner Locations- und zwei seiner Dienstleistungspartner per Videoconferencing austauschen sowie Fachvorträge im Livestream verfolgen und an Workshops im Erlebnisforum teilnehmen. Durch vorherige Anmeldung läßt sich der dazu notwendige persönliche Avatar generieren: www.locationstickets. de/registration. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Über das Convention Bureau Rhein-Neckar:
Das Convention Bureau Rhein-Neckar wurde 2008 von lokalen MICE-Akteuren gegründet und hat sich zu einer derzeit rund 50 Mitglieder starken Allianz entwickelt. Im Netzwerk engagieren sich nicht nur große Kongresszentren und Tagungshotels, sondern auch kleine Klausur- und Boutiquehotels, Off-Locations sowie Technik- und Digitalfirmen, Veranstaltungsagenturen, Caterer, Messebauer, Übersetzer und Pyrotechniker. Das Servicebüro arbeitet als Non-Profit-Organisation und damit kostenlos für alle anfragenden Veranstaltungsplaner, Eventexperten und Kongressorganisatoren. Für sie verteilt es Anfragen, holt Angebote ein, empfiehlt Rahmenprogramme oder konzipiert Rundum-sorglos-Pakete.
 

Unternehmen: Metropolregion Rhein-Neckar GmbH