Stadtführungen ab 2. November fallen aus

Braunschweig, 30.10.2020 (lifePR) – Die ab dem 2. November angesetzten Stadtführungen aus dem Angebot der Braunschweig Stadtmarketing GmbH finden für die Dauer der Untersagung auf Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz nicht statt. Wer bereits Tickets für Führungen gebucht hat, bekommt sein Geld zurückerstattet.
Die Absage betrifft alle Führungen, die das Stadtmarketing selbst veranstaltet oder für andere Veranstalterinnen und Veranstalter vermittelt. Wer bereits Tickets erworben hat, kann sich per E-Mail an touristinfo@braunschweig.de oder telefonisch unter 0531 470-2040 an die Touristinfo wenden und bekommt den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Auch direkt vor Ort sind Stornierungen möglich. Die Touristinfo ist weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr geöffnet.
Für die Dauer der geltenden Einschränkungen werden darüber hinaus auch keine Gruppenführungen mehr organisiert. Gruppen, die bereits individuelle Termine für Führungen vereinbart hatten, können sich ebenfalls an die Touristinfo wenden, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
Zum Fristende der aktuell geltenden Auflagen gibt das Stadtmarketing weitere Informationen zur Durchführung seines Stadtführungsangebotes bekannt. Weitere Informationen sowie ein Formular für die Rücküberweisung sind unter www.braunschweig.de/touristinfo zu finden.

Unternehmen: Braunschweig Stadtmarketing GmbH