Optimal gesteuerte Fruchtreifung

Heilbronn, 15.10.2020 (PresseBox) – Ein neuer photoakustischer Sensor von smartGAS misst bereits geringste Konzentrationen des Reifegases Ethylen mit sehr hoher Genauigkeit und ermöglicht so die Einhaltung strenger Qualitätsvorgaben im Obst- und Gemüsehandel.
Grundvoraussetzung für eine präzise Steuerung des Reifeprozesses ist die hochgenaue Messung der C2H4-Konzentration während der gesamten Lieferkette, also von der Ernte bis zur Anlieferung im Supermarkt. Dafür kommen spezielle C2H4-Sensoren zum Einsatz. Ein bewährtes Messprinzip ist die nichtdispersive Infrarot-Absorption (NDIR). Der Sensorspezialist smartGAS aus Heilbronn entwickelt und fertigt seit langem NDIR-Gassensoren zur Messung zahlreicher Gase und für verschiedenste kundenspezifische Anwendungen. Zukünftig bietet smartGAS seinen Kunden mit dem PAS-Sensor ein zusätzliches Messverfahren: die photoakustische Spektroskopie (PAS). Der photoakustische Sensor liefert dank seiner sehr hohen Selektivität und passgenauen spektralen Detektion des jeweiligen Gases auch bei geringsten C2H4-Konzentrationen hochpräzise Messergebnisse.
Gaskonzentration per Schall gemessen
Mit der photoakustischen Spektroskopie (PAS) steht zukünftig ein Messverfahren zur Verfügung, das selbst geringste C2H4-Konzentrationen erfasst. Der photoakustische Effekt beschreibt die Umwandlung von Lichtenergie in Schall. Die PAS-Sensoren messen Ethylen-Konzentrationen in einem Bereich von 5 bis 1.000 ppm mit einer Genauigkeitsabweichung von 1 Prozent vom Messwert zzgl. ±1.5 ppm. Zur automatischen Probenahme kann eine Pumpe angeschlossen werden. Der PAS-Sensor zeichnet sich durch eine sehr geringe Nullpunkt-Drift aus (< 1.5 ppm in 24 h) und kompensiert die Wasserdampf-Querempfindlichkeit automatisch auf Einflusswerte von unter 5 ppm. Der PAS-Sensor ist für den 24/7-Betrieb ausgelegt und lässt sich durch seine Bauform (3 Units) einfach in stationäre Geräte mit 19 Zoll-Gehäuse einbauen.

Unternehmen: smartGAS Mikrosensorik GmbH