Online-Terminvergabe mit EPIKUR

Berlin, 13.10.2020 (PresseBox) – Es gibt Zeiten, in denen Praxen aufgrund der hohen Nachfrage nach Terminen kaum mit deren Bearbeitung hinterherkommen. Wo telefonische bzw. persönliche Terminvereinbarung oft an die organisatorischen Grenzen stößt, haben viele Psychotherapeuten und Ärzte bereits die Vorzüge der Online-Terminvergabe erkannt. Epikur setzt hier an und bietet mit seinem neuen Modul ein Instrument mit entscheidenden Vorteilen gegenüber Anwendungen externer Drittanbieter. Auf die Bedürfnisse der Praxis(-gemeinschaft) maßgeschneiderte Terminkalender lassen nicht nur eine sehr detaillierte Steuerung der Patientenbuchungen sowie den sicheren Up- und Download von Dokumenten zu, sondern können auch direkt aus der Praxissoftware heraus verwaltet werden.
Die Basis-Variante des Moduls richtet sich vor allem an all jene, die Ihren Patienten möglichst schnell und unkompliziert eine Online-Terminbuchung zur Verfügung stellen wollen. Mit ihr kommen Behandler mit nur wenigen Klicks zum Ziel. Direkt in EPIKUR konfigurieren sie ihre Terminarten und geben an, welche Abfragen an den Patienten gerichtet werden, um eine Buchung durchführen zu können (z. B., ob es sich um einen Neu- oder Bestandspatienten handelt, wie er versichert ist etc.). Im Anschluss werden bequem ein individueller Willkommenstext und E-Mailvorlagen erstellt und abschließend eine von vier vorgegebenen Designvarianten ausgewählt. Der fertige Kalender kann dann wahlweise als von EPIKUR kostenfrei bereitgestellte Buchungswebsite oder als Iframe, der in einen bereits existierenden Webseitenauftritt eingebunden werden kann, online gehen.
Für Behandler, die höhere Anforderungen an die Gestaltung der Terminvereinbarung haben, eignet sich die Pro-Variante des Moduls. In dieser steht den Kunden ein umfangreicher Workflow-Editor zur Verfügung, mit dem sich nach Belieben individuelle Abfragen und Entscheidungsbäume erstellen lassen. So können Patienten beispielsweise dem für sie passenden Praxisstandort zugewiesen oder zur Teilnahme an einem Selektivvertrag befragt werden. Außerdem lassen sich direkt im Buchungsprozess weitere Daten erfragen und sogar Dokumente wie Vereinbarungen zu Ausfallhonoraren oder Einverständniserklärungen sicher mit dem Patienten austauschen. So stellen Praxen sicher, dass jeder freigegebene Termin am Ende nur den dazu passenden Patienten angeboten wird. Und was die optische Darstellung der Online-Terminbuchung angeht: Selbstverständlich können Texte, Schriftarten und Farben auch individuell an die Praxiswebsite angepasst werden.
Unabhängig davon, auf welche Variante die Entscheidung fällt: Die Praxis behält jederzeit die volle Kontrolle darüber, welche Termine online zur Buchung bereitgestellt werden. Wer darf wann welche Terminart buchen? Bis wann darf der gebuchte Termin storniert werden? Soll das optionale smsTAN-Verfahren zur Verifizierung der Patienten zum Einsatz kommen? All dies lässt sich über die vollständig in EPIKUR integrierte Online-Terminvergabe festlegen. Und dank der automatischen Synchronisation von Online- und Praxiskalender wird Doppelbuchungen effektiv vorgebeugt. Mit seinem Funktionsumfang erleichtert die Online-Terminvergabe den Praxisalltag und ebnet den Weg hin zu einer besseren Kommunikation mit dem Patienten.
Weitere Informationen zur Online-Terminvergabe von EPIKUR erhalten Sie unter https://www.epikur.de/loesungen/online-terminvergabe.

Unternehmen: Epikur Software & IT-Service GmbH & Co. KG