IKOR ist jetzt SAP-Gold-Partner

Hamburg, 12.10.2020 (PresseBox) – Vom bisherigen Silber- jetzt zum Gold-Partner zu avancieren, ist ein Indikator für die Qualität von IKORs SAP-Dienstleistungen – und für die herausragende Kompetenz in der Zusammenarbeit mit SAP.
Den Gold-Status verleiht SAP aufgrund eines Punktesystems. Im Rahmen seines Partnerprogramms evaluiert das Unternehmen regelmäßig Service, Qualität und SAP-Expertise. In die Bewertung fließen nach strengen Kriterien insbesondere die Zahl der zertifizierten Berater und der Kundenreferenzen ein. Mit dem Gold-Status erzielt IKOR das höchste Partner-Level, das national agierende Unternehmen erhalten können.
„Seit vielen Jahren ist IKOR ein wichtiger Partner mit breitem SAP-Fachwissen in den Bereichen Insurance, Banking und Public Sector. Daher freue ich mich sehr, dass IKOR aufgrund vieler erfolgreich durchgeführter Projekte in den letzten Monaten zum Gold-Partner im SAP Partner Edge geworden ist. Und, dass IKOR auch weiterhin in die Zukunft unserer Partnerschaft durch die Zertifizierung von Beratern in den Bereichen S/4HANA, SAP Commissions und ABAP Developer investiert“, begründet Andreas Blicke, Industry Partner Business Development Financial Services bei SAP Deutschland. Ihr zertifiziertes Fachwissen müssen SAP-Partner regelmäßig nachweisen. Die SAP-Experten bei IKOR stehen etwa in der Pflicht, regelmäßig an Schulungen teilzunehmen und sich jährlich zertifizieren zu lassen.
„Die Auszeichnung als SAP-Gold-Partner betont, wie wichtig IKOR für SAP ist und wie sehr das Software-Unternehmen unsere SAP-Expertise und -Strategie schätzt. Die Auszeichnung lässt IKOR – und indirekt unsere Kunden – vom exklusiven Informationsvorsprung im Rahmen des Partnerprogramms profitieren: Unter anderem gibt uns der Gold-Status Zugang zu Roadmap-Prüfungen, Executive Councils und neuesten Produktfunktionen der SAP-Cloud – zum Vorteil unserer Kunden. Der Gold-Status ist für uns ein Qualitätssiegel, hebt uns von Marktbegleitern ab und hilft Anwendern, den richtigen Partner für ihr Implementierungsprojekt zu finden“, resümiert IKOR-CEO Lars Ackermann.

Unternehmen: IKOR AG