Die Theologische Hochschule Friedensau verleiht akademische Grade

Friedensau, 12.10.2020 (lifePR) – Am Sonntag, 11. Oktober 2020, erhielten an der Theologischen Hochschule Friedensau 34 Absolventinnen und Absolventen in feierlichem Rahmen ihre Urkunden und Diplome. Die Festansprache hielt Christian Molke, Geschäftsführender Vorstand ADRA Deutschland e.V. Die Dekane der beiden Fachbereiche, Prof. Dr. Thomas Spiegler, und Prof. Stefan Höschele, sowie der Rektor, Prof. Dr. Roland Fischer, gratulierten und überreichten die Urkunden, außerdem verschiedene Preise an besonders engagierte und ambitionierte Studentinnen und Studenten. Den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender erhielt Isaac Adjei, M.A. International Social Sciences (Abschluss 2020). Der Förderpreis der Sparkasse Jerichower Land ging an Tobias Nitzsche, B.A.-Student Soziale Arbeit, für sein besonderes Engagement im Fachbereich Christliches Sozial­wesen. Aus den Händen von Heike Fischer, der zweiten Vorsitzenden des Fördervereins „Freundeskreis Friedensau International“ e.V. wurde der Waltraud-und-Herbert-Blomstedt-Preis für Theologie an Darja Schneider (M.A. Theologie) vergeben. Den Blomstedt-Preis für Musik erhielten Melanie Bahr (M.A.-Studentin Counseling), Lea Jelinek (B.A.-Studentin Soziale Arbeit) und Mark Ato Baah-Nyarkoh (M.A.-Student International Social Sciences).
Grußworte vom Staatssekretär für Wirtschaft und Wissenschaft, Dr. Jürgen Ude, sowie von Werner Dullinger, dem Vertreter der Freikirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten, der Hochschule, des Studierendenrates und der Studierenden wurden mit einer „Auf Wiedersehen“-Ansprache des Rektors beschlossen.
Lea Jelinek (Violine) und Melanie Bahr (Klavier) spielten zur Graduierungsfeier Henry Purcells „Sonata in G-Moll“, Martin Lindtner (Kurs „Deutsch als Fremdsprache“) auf der Gitarre den
1. Satz der „Four Ballad Stories“ von Milan Tesar.
Zum Nachsehen auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=DxN-8M30jGo

Unternehmen: Theologische Hochschule Friedensau