Ein Qualitätswettbewerb für 30 Weinländer von Albanien bis Zypern: PAR® Wine Award International geht im Februar 2021 in die 6. Runde

Frasdorf, 08.10.2020 (lifePR) – Ob im mittlerweile erprobten, weil kontaktlosen Online-Format*) oder ganz klassisch, im großen Verkostungsraum: der PAR® Wine Award International wird am 27. und 28. Februar 2021 zum sechsten Mal stattfinden. Und die Meldephase ist eröffnet: Noch bis 12. Februar 2021 können ErzeugerInnen aus insgesamt 30 geladenen Weinländern des östlichen Europas sowie des östlichen Mittelmeer- und Schwarzmeerraums ihre Weine zur PAR®-Verkostung anmelden. Wie gewohnt, lohnt es sich aber schnell zu sein, denn bis Mitte Dezember gewährt die WINE System AG einen Frühbucherrabatt von 30 Prozent. VerbraucherInnen, wie auch Gastronomie und Handel gibt der Qualitätswettbewerb Einblick in einige der spannendsten Weinländer der Welt. So führt die sensorische Reise des PAR® Wine Award International von Polen über Ungarn, Mazedonien und Griechenland bis Georgien, Armenien und Israel. Die Top-Weine des Wettbewerbs werden traditionell auf der ProWein in Düsseldorf mit einer geführten Verkostung gefeiert, was für 2021 allerdings noch unter Vorbehalt steht.
Der PAR® Wine Award International 2021 wird für folgende Länder ausgeschrieben: Polen, Estland, Lettland, Litauen, Weißrussland, Ukraine, Tschechische  Republik, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Serbien, Kosovo, Montenegro, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Griechenland, Zypern, Türkei, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Libanon, Israel und Jordanien. Während die TeilnehmerInnen den Qualitätswettbewerb für ihr Marketing und – dank der ebenso detaillierten, wie aufschlussreichen PAR®-Auswertungen – auch im Qualitätsmanagement einsetzen können, steht für das internationale Publikum der Erkenntnisgewinn im Vordergrund. Denn das Ziel des 2016 gegründeten Qualitätswettbewerbs ist es, die Erzeugnisse der geladenen Weinnationen in all ihrer Vielfalt zu beleuchten und bekannt zu machen. Durch die Verkostungsmethode PAR® erfährt jeder eingereichte Wein eine spezifische Qualitätseinschätzung, die sowohl seine Herkunft als auch die individuelle Machart einbezieht: Vom originären Naturwein über international moderne Stile und lokale Besonderheiten bis zur traditionellen Flaschengärung. Diese individuelle Betrachtung wird auch durch die Eingrenzung der Teilnehmerländer gewährleistet, was jedoch, dank der Reproduzierbarkeit von PAR®, den internationalen Vergleich der Erzeugnisse nicht ausschließt.
Weitere Informationen zur Prämierung sowie Teilnahmebedingungen und -gebühren unter www.par-wineaward.com.
Ergänzende Informationen
*)Falls es die Lage in Bezug auf die Corona-Pandemie Anfang 2021 erfordert, wird der PAR® Wine Award International im mittlerweile bewährten, dezentralisierten Online-Format stattfinden. Hierfür werden den speziell geschulten PAR®-Verkostern alle eingereichten Weine nach klimatischen, stilistischen und analytischen Parametern thematisch zugeordnet, anonymisiert und nummeriert, bevor sie an den jeweiligen Verkostungsorten entpackt und den Juroren in festgelegter Reihenfolge präsentiert werden. Dank definierter Verkostungsstandards sowie der Professionalität der Prüfer, kann so auch im virtuellen Raum die hohe Reproduktion der PAR® Ergebnisse garantiert werden.
Hintergrundinformation:
Die Bewertung nach PAR®: Dank der Transparenz des international anerkannten sensorischen Prüfsystems PAR® erhält jeder eingereichte Biowein eine nachvollziehbare und objektive Dokumentation seiner sensorischen und önologischen Eigenschaften, die immer in Bezug auf die jeweilige Originalität, Herkunft und Machart bewertet wird. Das PAR® Training ermöglicht es der qualifizierten Jury aus „PAR® Certified Mastern“ – meist Önologen, IHK geprüfte Sommeliers und entsprechend qualifizierte Weinfachleute – jeden Wein neutral zu bewerten und persönliche Präferenzen oder vorgefertigte Meinungen bezüglich des „guten Geschmacks“ von der Bewertung auszuschließen. Im Kontext moderner Önologie erfahren neue, internationale Weinstile ebenso ihre Würdigung und Akzeptanz, wie traditionell erzeugte Weine. Neben der Aufmerksamkeit, die der Weinpreis mit sich bringt, schätzen viele Erzeuger die aufschlussreichen Analysen, die der PAR®-Bewertung zugrunde liegen. Sie zeigen genau, welche Kriterien zum jeweiligen Ergebnis geführt haben und liefern wertvolle Informationen für das Qualitätsmanagement der Weine. Das System garantiert eine objektive Bewertung im PAR®-100-Punkte-Schema. www.par-system.de

Unternehmen: WINE System AG