Andreas Senger erhält posthum „Executive Circle Award 2020“ für sein Lebenswerk

Würzburg, 05.10.2020 (lifePR) – Das Fachmedium „kfz-betrieb“ hat Andreas Senger (65) posthum mit dem „Executive Circle Award 2020“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Als der Preisträger 1984 gemeinsam mit seinem Bruder die Geschäftsführung des elterlichen Betriebs übernahm, zählte das Unternehmen nur zwei Standorte und mit Audi, Mercedes-Benz, Porsche und Volkswagen lediglich vier Marken. Der Umsatz der beiden Autohäuser lag bei rund 30 Millionen Euro. Verkauft wurden seinerzeit 784 Neuwagen, 819 Gebrauchtwagen, 82 neue und 180 gebrauchte Nutzfahrzeuge. Beschäftigt waren 141 Mitarbeitende.
Aktuell zählt der familiengeführte Konzern 53 Betriebe an 42 Standorten in acht Bundesländern. Vertrieben werden die Marken Mercedes-Benz, Smart, Volkswagen, Audi, Skoda, Porsche und DAF. Zusätzliche Serviceverträge gibt es für die Marken Seat, Iveco und Fuso. Jährlich verkauft die Autohausgruppe knapp 43.000 Neu- und Gebrauchtwagen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 1,7 Milliarden Euro.
Am Osterwochenende ist Andreas Senger im Alter von 65 Jahren an den Folgen des Coronavirus verstorben. „kfz-betrieb“-Chefredakteur Wolfgang Michel überreichte die Auszeichnung im Rahmen des Executive Circle 2020 an seine Kinder Stefanie und Jörg Senger mit den Worten: „Mit dem Executive Circle Award 2020 würdigt die Redaktion das herausragende Lebenswerk eines großen Automobilhändlers in Deutschland. Die Entwicklung der Senger-Gruppe von 1984 bis 2020 und damit das Lebenswerk von Andreas Senger ist mehr als eindrucksvoll. Bei Andreas Senger verspürte man bei jedem Satz, mit welchem Engagement er seine Autohausgruppe weiterentwickelte und dabei an jeder noch so kleinen analogen und digitalen Stellschraube drehte. Durch seinen plötzlichen Tod haben Sie Ihren Vater und das Kfz-Gewerbe einen großen Unternehmer verloren. Andreas Senger hat den Executive Circle Award für sein Lebenswerk mehr als verdient!“
Stefanie und Jörg Senger kommentierten die Auszeichnung wie folgt: „Wir freuen uns sehr und sind gerührt über die posthume Auszeichnung für das Lebenswerk unseres Vaters. Sie wird einen besonderen Platz in unserem Unternehmen erhalten, an dem sie immer an ihn erinnern wird.“
„kfz-betrieb“ vergab die Auszeichnung beim „Executive Circle“, einem Forum für die großen Autohändler Deutschlands. Der „Executive Circle“ fand zum sechsten Mal statt. In diesem Jahr nicht wie sonst üblich auf Schloss Steinburg in Würzburg, sondern als Digital-Konferenz. Die Veranstaltung wurde live aus dem Vogel Convention Center übertragen. Zum Executive Circle lädt die Medienmarke ausschließlich die oberste Führungsebene der großen Autohändler Deutschlands ein.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, den markenübergreifenden Austausch herzustellen und hoch qualifizierte Kompetenzen zu vernetzen. In diesem Jahr wurde der Executive Circle 2020 von der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unterstützt.
Einen ausführlichen Bericht über das Lebenswerk von Andreas Senger sowie zur Verleihung des „Executive Circle Awards 2020“ finden Sie hier.

Unternehmen: Vogel Communications Group GmbH & Co. KG