Schaffen Sie Mehrwert beim IT-Asset Management von virtualisierten Umgebungen

Nürnberg, 01.10.2020 (PresseBox) – Die Ansprüche für eine effiziente und zeitgerechte IT-Ausstattung der Arbeitsplätze wachsen immer schneller und ein geräteunabhängiger Zugriff auf Anwendungen von jedem Ort der Welt aus gehören nicht erst seit Corona zur neuen Arbeitswelt.
Abhilfe könnte eine komplette Virtualisierung der Desktop-PCs schaffen, eine sogenannte Virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI). Die virtuellen bzw. Hosted Desktops werden auf zentralen Servern betrieben – und Thin Clients als Endgeräte eingesetzt.
Klar ist, dass Ihr Einsatz viele Vorteile mit sich bringt:
…Kosten senken
…die IT-Infrastruktur vereinheitlichen
…die Administration der Clients vereinfachen
…bei der Optimierung der Hardware-Investitionen des Unternehmens helfen
…für höhere Sicherheit sorgen, da alle Unternehmensdaten im Rechenzentrum gespeichert werden
…ein unternehmensweit zentralisiertes Desktop-Management ermöglichen
…die zeitlichen und finanziellen Aufwände für die Inbetriebnahme und Absicherung des Desktops verringern.
Doch was bedeutet ihr Einsatz für das IT-Asset Management und wie kann Sie Asset.Desk hierbei optimal unterstützen?
Wir geben Antworten. Besuchen Sie uns auf unserer Webseite oder kontaktieren Sie unsere IT-Spezialisten.
Zudem bietet die IT-Asset-Management-Lösung „Asset.Desk“ aus dem Haus FCS Fair Computer Systems neue Funktionen und Verbesserungen. Darunter:
Umfassendes Lizenzmanagement für virtuelle Clients
Windows Agent neuerdings mit Scan-Profilen
Optimierung und neue Funktionen des vCenter Scanners
Indikation für den Total Cost of Ownership (TCO) in einer Umgebung mit Desktop Virtualisierung

Unternehmen: FCS Fair Computer Systems GmbH Nürnberg