Optimierter BHKW-Betrieb – Herausragende Bewertung des Seminars

Rastatt, 01.10.2020 (PresseBox) – Das neue eintägige Seminar „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“ richtet seinen Fokus auf wichtige technische Vorgaben, mögliche Optimierungsmaßnahmen sowie die regelmäßigen Meldepflichten. Dabei stehen Blockheizkraftwerke bis zu einer elektrischen Leistung von 100 kW im Fokus. In einem Exkurs wird der Blick für die administrativen Auswirkungen bei einer Überschreitung der 100 kW-Grenze geschärft.
Insbesondere die Vorgaben zur betrieblichen Administration des KWK-Gesetzes, des Energie- und Stromsteuergesetzes sowie der EEG-Umlage werden besprochen.
Die Inhalte der jeweiligen Gesetze werden kurz wiederholt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten aber bereits über ausreichende Fachkenntnisse der relevanten Gesetze verfügen, da dies für das Verständnis der administrativen Vorgaben sehr hilfreich ist. Der Fokus des Seminars liegt auf den administrativen Regelungen. Neben der grundsätzlichen Vorgehensweise wird konkret das Ausfüllen von Formularen besprochen. Teilweise werden problematischere Teile des Formulars besprochen – vereinzelt werden auch die Formulare komplett besprochen. Weiterhin wird die Vorgehensweise bei Änderungsanzeigen thematisiert.
Für die ersten beiden Veranstaltungen im Juli und September 2020 erhielt das Seminar eine durchschnittliche Gesamtbewertung von 9,3 Punkten – bei maximal 10 Punkten.
Das nächste Intensivseminar zur technischen Optimierung von BHKW-Anlagen findet am 08. Oktober 2020 in Magdeburg statt.
Der erste Energiewende-Kongress, der am 06./07. Oktober 2020 in Magdeburg stattfindet, ist bereits ausgebucht. Es besteht allerdings die Möglichkeit sich unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen zu können.

Unternehmen: BHKW-Infozentrum GbR