10.Oktober 20 Uhr im Kulturgewächshaus Birkenried: Entre cielo y tierra – Zwischen Himmel und Erde

Gundelfingen, 01.10.2020 (lifePR) – Bettina Ostermeier, die langjährige musikalische Leiterin des Staatsschauspiel Nürnberg und der Gitarrist Stefan Grasse haben sich seit vielen Jahren einen hervorragenden Ruf in der deutschen Musikszene erspielt und nun als Duo ein Programm zusammengestellt, bei dem sie ihre Spielfreude und Virtuosität großzügig entfalten können. Bei der gebotenen Stilvielfalt kommt das Publikum regelmäßig ins Staunen.
Frisch und nuancenreich erklingen die Bossa Novas der Sandstrände Copacabana und Ipanema, die Tangos der Bars von Buenos Aires, die Boleros von Havanna, die Valse Musettes der Pariser Cafés und andalusisch inspirierte Flamencorhythmen.
Mit leidenschaftlicher Hingabe und großem Einfühlungsvermögen gelingt den beiden Musikern eine unerklärliche Leichtigkeit des Hier und Jetzt. Gleich einer leichten Meeresbrise an einem warmen, mediterranen Sommerabend umspielt diese Musik ihre Sinne und verführt zum Träumen.
Bettina Ostermeier lebt seit 1993 in Nürnberg. Hier wirkt sie als Musikerin in den Bereichen Theatermusik und Musikpädagogik. Von 2010 bis 2018 hatte sie die Position der musikalischen Leiterin des Schauspielhauses am Staatstheater Nürnberg inne.
Sie studierte in Regensburg und Nürnberg klassisches Klavier und arbeitet neben konzertanter Tätigkeit sowohl im Kleinkunstbereich als auch an Stadttheatern des bayerischen Raumes, u.a. als Korrepetitorin, Orchestermusikerin, Arrangeurin und  Komponistin. 2002 erhielt sie mit der Formation „Feinton“ den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg, 2017 den Kulturpreis der IHK Mittelfranken.
www.bettina-ostermeier.de
Stefan Grasse gab bis 2019 weit über 2500 Konzerte in vielen Ländern Europas, der Türkei, Argentinien, den USA, China und Australien. Von der Kritik wurde er als „präziser und technisch brillanter“ Musiker (Nürnberger Nachrichten), „Saiten-Paganini“ (Abendzeitung) und „Meistergitarrist“ (Bayerischer Rundfunk) gefeiert.
Er erhielt den „Guitar Challenge Prize 1991“ der Royal Scottish Academy, den „Scottish Society of Composers’ Award 1991“, den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg 1996, den Kulturpreis 2004 des Kulturforums Franken und den Kulturförderpreis des Bezirks Mittelfranken 2018.
www.stefan-grasse.de
Eintritt 18,00€, im Nebenraum bei Bild- und Tonübertragung 5,00€
Unbedingt Plätze reservieren, damit wir die Abstandsregeln einhalten und bei zu vielen Anmeldungen stoppen können: tickets@birkenried.de oder 0172-38 64 990
Falls sich mehr Besucher für die aktuell 54! möglichen Plätze im Kulturgewächshaus anmelden, wird das Konzert in den überdachten Biergarten auf Großbildschirm übertragen.
Es gelten die aktuellen Corona-Hygieneregeln. Auf unserem Gelände ist Maskenpflicht – natürlich nicht an den Tischen.

Unternehmen: Kulturgewächshaus Birkenried e.V.