Wolfgang Kubicki zu Gast beim AvD

Frankfurt am Main, 30.09.2020 (lifePR) –
Der FDP-Politiker spricht über Meinungsfreiheit und Debattenkultur
Der Vortrag ist Teil der AvD-Veranstaltungsreihe „Themen der Zeit“
AvD-Generalsekretär Lutz Leif Linden diskutiert mit dem Gast
Der Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD) hat in seiner Reihe „Themen der Zeit“ den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages Wolfgang Kubicki, MdB zu Gast. Er wird zum Thema: „Meinungsfreiheit verteidigen – für eine offene und faire Debattenkultur“ referieren. AvD-Generalsekretär Lutz Leif Linden und der Präsident des Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V., Thomas Kremer werden im Anschluss mit dem Referenten über seine Thesen diskutieren.
In loser Folge wird die Veranstaltungsreihe mit Berichten und Diskussionen zum Weltgeschehen vom AvD mit interessanten Gesprächspartnern aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft für seine Clubmitglieder ausgerichtet. Der wegen der Corona-Pandemie verschobene Termin wird am Mittwoch, den 14. Oktober 2020, in Frankfurt am Main nachgeholt und ist aufgrund der großen Nachfrage bereits ausgebucht.
Wolfgang Kubicki ist ein deutscher Volkswirt, Rechtsanwalt und Politiker der FDP. Er war 1990–1992 Mitglied des Deutschen Bundestages und anschließend bis 2017 Abgeordneter im Landtag Schleswig-Holstein. Er ist stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP und seit der Bundestagswahl 2017 erneut Mitglied des Deutschen Bundestages sowie Vizepräsident des Deutschen Bundestages.
Wolfgang Kubicki besticht durch seine stets klaren Worte und z.T. provokante Gesprächsführung. Er tritt öffentlich für freie Diskussionen ein und mahnt eine differenzierende Debattenkultur an. In seiner Funktion als Vizepräsident des Deutschen Bundestages und als Jurist betont er die Bedeutung der Meinungsfreiheit für die freiheitliche demokratische Grundordnung und das demokratische Gemeinwesen. Mit seiner grundsätzlichen Haltung, geäußerte Meinungen, auch bei eigener gegenteiligen Auffassung, zu ertragen, trifft er nicht selten auf Widerspruch. Wolfgang Kubicki nimmt als Mitglied und Vizepräsident des Deutschen Bundestages selbstbewusst am öffentlichen Diskurs teil, wie jüngst zum Beispiel an den Debatten um eine Bannmeile im Regierungsviertel Berlins, die er ablehnt, oder bei Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung, die in den Grundzügen vom Bundestag zu beschließen seien.
Er ist ein begehrter Gesprächspartner und aufgrund seiner Verpflichtungen viel beschäftigt, deshalb freut sich der AvD besonders, ihn an dem Abend begrüßen zu dürfen.
AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren
Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings und attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.

Unternehmen: AvD Automobilclub von Deutschland