TECNARO Chefs Helmut Nägele und Jürgen Pfitzer in den Senat der Wirtschaft Deutschland und den „Senate of Economy Europe“ berufen

Bonn / Berlin / Ilsfeld, 30.09.2020 (PresseBox) – Vor mehr als 20 Jahren gründeten Helmut Nägele und Jürgen Pfitzer mit ihrer Idee „Flüssiges Holz“ und einem ersten Jahresumsatz von 0 € ihre TECNARO GmbH aus dem Fraunhofer Institut für Chemische Technologie aus.
Über die Stationen Pfinztal, Eisenach, Auenstein errichtetet TECNARO 2015 in Ilsfeld ein einzigartiges Produktionswerk für F&E, Produktion und Vertrieb von maßgeschneiderten pflanzenbasierten Kunststoffen.
TECNARO zählt heute mit seinen ökologischen Werkstoffgruppen ARBOFORM®, ARBOBLEND® und ARBOFILL® zu den führenden Unternehmen der immer schneller wachsenden globalen Biokunststoffbranche.
Nun sind die beiden Gründer und Geschäftsführenden Gesellschafter der TECNARO GmbH Helmut Nägele und Jürgen Pfitzer im feierlichen Rahmen des BundesConvent 2020 im Plenarsaal des ehemaligen Deutschen Bundestags in Bonn in den Senat der Wirtschaft Deutschland berufen worden und vertreten als neue Senatoren zudem auch den in Berlin und Brüssel ansässigen „Senate of Economy Europe“.
„Wir freuen uns sehr, dass unsere bei TECNARO über mehr als zwei Jahrzehnte mit vielen schlauen Mitarbeitern, innovativen Kunden, weitsichtigen Lieferanten und wirklich tollen Partnern erarbeiteten Lösungen und gelebten Werte, eine derartige Beachtung im Senat der Wirtschaft finden. Wir werden diese Chance mit Elan aber auch der nötigen Demut ergreifen, um unsere Expertise in den Themen Nachhaltigkeit und Bioökonomie auch für das Große und Ganze mit einzubringen“, so die beiden Biokunststoffexperten Nägele und Pfitzer.
Der Senat der Wirtschaft ist rein gemeinwohlorientiert und bildet sich aus herausragenden Persönlichkeiten wie den Ehrensenatoren Jean-Claude Juncker, Rosi Gollmann, Sigmar Gabriel, Prof. Günther Verheugen, Prof. Klaus Töpfer oder Prof. Jürgen Rüttgers.
Auch der Wegbereiter der Wiedervereinigung Hans-Dietrich Genscher, der auf den Tag genau vor 31 Jahren am 30.09.1989 mit den Worten „Liebe Landsleute, wir sind heute zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass Ihre Ausreise…“, den wohl berühmtesten unvollständigen Satz der deutschen Geschichte prägte, gehörte über viele Jahre dem Senat der Wirtschaft an.
Senatspräsident Professor Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher und die Vorstände Dieter Härthe, Dr. Walter Döring und Dr. Christoph Brüssel erarbeiten im Senat mit der Expertise von namhaften Persönlichkeiten wie dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister und frischgebackenen FDP-Generalsekretär Dr. Volker Wissing, Johannes Spatz Vorstandsvorsitzender Panasonic Electric Works Europe, Starkoch Alfons Schuhbeck, Unternehmer Karl Rosenberger, Hubert Staub Vorstand der Hochland SE,  Gunnar Herrmann Geschäftsführer der Ford Werke in Köln, CEO Reiner Block TÜV SÜD AG, Geschäftsführer Prof. Dr. Axel Ekkernkamp Unfallkrankenhaus Berlin vielschichtige Vorschläge zur Förderung einer nachhaltigen, ökosozialen Marktwirtschaft.
Ab jetzt wird sich auch die TECNARO GmbH aus Ilsfeld in die aktive Senatsarbeit für Deutschland und die Europäische Union einbringen.
 

Unternehmen: Tecnaro GmbH