24h-Rennen: Die Wasserschlacht zum Jubiläum

Finnentrop, 30.09.2020 (PresseBox) – Eibach freut sich, dass gleich fünf Fahrzeuge mit Eibach Race Springs unter den ersten zehn Plätzen des diesjährigen 24h Rennen am Nürburgring zu verzeichnen sind. Glückwunsch allen Gewinnern!
Das womöglich außergewöhnlichste 24 Stunden Rennen am Nürburgring zeigte ein Renngeschehen, wie es spannender kaum sein könnte: Ein ständiger Wechsel zwischen Regen und Trockenheit, dazu eine Rennunterbrechung von 22:33 Uhr am Samstagabend bis 8:00 Uhr morgens, sowie ein spannender Kampf zwischen Audi und BMW prägten die 24 Stunden des Jahres 2020. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die 50. Ausgabe des legendären Rennens dabei erstmalig im Herbst stattfinden und somit den saisontypischen Wetterbedingungen Tribut zollen.
Die Platzierungen
Insgesamt kämpften am vergangenen Wochenende 97 Fahrzeuge um den Sieg in der nahezu menschenleeren Grünen Hölle. Nachdem das Rennen aufgrund der Wetterbedingungen um 22:33 Uhr unterbrochen werden musste, kämpfte sich der ROWE Racing BMW M6 GT3 (#99) nach dem Neustart am Sonntagmorgen auf Platz 1. Herzlichen Glückwunsch an BMW und ROWE Racing für die starke Leistung und den Gesamtsieg.
Nur 15 Sekunden hinter dem BMW kam der Audi R8 LMS GT3 vom Audi Sport Team Car Collection (#3) ins Ziel und sicherte sich damit nach einem spannenden Zweikampf in der heißen Phase den zweiten Platz im 24h Rennen 2020.
Das BMW Team Schnitzer (#42) fährt auf den dritten Platz des Podiums.
Auch die Audi R8 LMS GT3 von Audi Sport Team Phoenix (#1) und Audi Sport Team Land Motorsport (#29) fahren mit Platz Fünf und Sechs unter die Top 10.
Das Haupt Racing Team erfährt mit #6 auf dem achten und #2 auf dem neunten Platz ebenfalls zwei Top-10-Platzierungen. Damit befinden sich fünf Fahrzeuge mit Eibach Race Springs innerhalb der ersten zehn Plätze beim diesjährigen 24 Stunden Rennen.
Engstler Motorsport gelingt eine kleine Sensation: Der Hyundai i30N Fastback (#165) fährt den Klassensieg in der SP3T-Klasse gegen deutlich leistungsstärkere Fahrzeuge ein. Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Eibach Team!
Auch Black Falcon hat allen Grund zum Feiern: In der CUP-3-Klasse sichert sich der Porsche Cayman 981 GT4 (#306) den Sieg. Auch der Mercedes-AMG GT4 (#38) kann sich ein Podiumsplatz erfahren und wird Zweiter in der SP 8T Klasse. Nach einem Unfall vor der Rennunterbrechung und anschließender Nachtschicht der Mechaniker konnte sich der Porsche 911 GT3 CUP MR (#35) von hinten bis auf Gesamtplatz 22 vorkämpfen und das Rennen trotz eines zweiten Unfalls erfolgreich beenden.
Glückwünsche vom Eibach Team gehen auch an Sorg Rennsport: Gleich zweimal erringt das Team mit #163 in der V2T-Klasse und #239 in der Cup-Klasse den 2. Platz.
Auch Hyundai Motorsport beendete das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit einem Podestplatz und fährt mit dem Hyundai Veloster N TCR in der TCR-Klasse auf Platz 2 (#831) und 4 (#830).
Eibach dankt den beteiligten Partnern für das Vertrauen und wünscht noch viele weitere Renn-Highlights und Erfolge!

Unternehmen: Heinrich Eibach GmbH